MoneyPark - Ihre Hypothek
Filiale MoneyPark Zug in Entstehung

MoneyPark Tour de Suisse in Zug: Unser Beratungsmodell passt perfekt hierhin

Von unserer Filiale in Genf reisen wir in die Zentralschweiz nach Zug. Dort entsteht gerade eine neue, grosszügige Filiale an sehr zentraler Lage. Seit 2014 ist MoneyPark in der Zentralschweiz präsent, bislang aber in Baar. Der Umzug in eine grössere und zentralere Filiale schafft Platz für mehr Beratungszimmer und mehr Arbeitsplätze. Ungeachtet von der Corona-Pandemie ist MoneyPark auch 2020 stark gewachsen. Wir werfen mit Anna Niendorf, Filialleiterin Baar/Zug und ihrem Team einen ersten Blick auf die sich im Bau befindende Filiale und klären, was der Umzug von Baar nach Zug für MoneyPark bedeutet.

Anna, du packst gerade die letzten Kisten, um schon bald in Zug zu arbeiten. Wie kam es zum Umzug und auf was freust du dich?

Primär freue ich mich auf rund fünfmal mehr Fläche, bis zu zwölf Arbeitsplätze und vor Allem auf die vier grosszügigen Beratungszimmer, in denen wir schon bald für all unsere Kunden unser Bestes geben können. Die Filiale in Baar platzt aus allen Nähten. Wir sind zu viert auf den Themen Hypothek, Vorsorge und Immobilie und haben bisher nur ein Beratungszimmer. Im Mai wird eine neue, zusätzliche Kollegin zu uns stossen und spätestens dann würde es in Baar vom Platz her nicht mehr gehen. Und dann wäre da noch die Seesicht, aber pssst, sonst werden die Kolleginnen und Kollegen aus den anderen Filialen neidisch. (lacht)

Neben Humor – was macht euer Team aus? Und worin unterscheidet sich die Zentralschweiz von anderen Regionen in der Schweiz?

Wir haben einen äusserst guten Zusammenhalt im Team. Claudio Schmidig, Oliver Haberthür, Roger Stalder und ich sind wie eine Familie. Wir wohnen und leben in der Region und beraten vom Freiamt bis in die Innerschweiz. Somit ist unsere Region sehr vielfältig und das umfassende Beratungsmodell von MoneyPark kommt nirgendwo besser zur Geltung als in unserer Region. Wir verwirklichen Wohnträume für junge Konkubinats-Paare, wo klar die gegenseitige Absicherung und nachhaltige Tragbarkeit im Vordergrund steht. Auf der anderen Seite bieten wir mit unserem Anbieteruniversum auch viele Vorteile für sehr vermögende Kunden und Family Offices. Es braucht für die Breite der Kundenbedürfnisse verschiedenste Fähigkeiten und gute Kontakte zu lokalen Partnern.

Welche Vorteile ergeben sich durch einen Wechsel nach Zug?

Das Geschäftsleben in Zug ist sehr stark international geprägt. Gerade die zahlreichen Expats sind sehr affin für unser Geschäftsmodell, werden doch im Ausland die Mehrheit der Hypotheken über Broker initiiert. Hier bieten wir oft einen grossen Know-How-Transfer, um unseren internationalen Kunden die Schweizer Finanzierungs- und Vorsorgelandschaft näher zu bringen. Zudem ist die Stadtlage auch sehr attraktiv, um neue Mitarbeitende anzuziehen und nicht zuletzt erhöhen wir mit der neuen Filiale an zentraler Lage unsere Visibilität. Potenzielle Kundinnen und Kunden aber auch die Konkurrenz wird uns vermehrt wahrnehmen und daraus werden sich sicherlich auch neue Opportunitäten für die Zusammenarbeit ergeben.

Was habt ihr euch für das laufende Jahr vorgenommen?

Neben einem erfolgreichen Tagesgeschäft mit vielen Wohnträumen, die wir erfüllen wollen, legen wir dieses Jahr einen starken Fokus auf B2B-Partnerschaften. Zudem wollen wir personell weiterwachsen. Wir stehen aber nicht unter Druck, sondern können Zuschlagen, wenn sich eine tolle Kandidatin oder ein toller Kandidat mit ausgewiesener Expertise im Bereich Hypotheken oder Immobilien meldet.

 

MoneyPark Team in Zug

Anna_Niendorf_weiss Claudio-Schmidig Oliver-Haberthuer Roger-Stalder

Anna Niendorf
Filialleiterin Baar/Zug
Hypothekar- und Immobilien-expertin

Claudio Schmidig
Hypothekar-experte

Oliver Haberthür
Hypothekar-experte

Roger Stalder
Vorsorgeexperte


MoneyPark 0722 scaled

MoneyPark trotzt Corona und vergibt 2020 Hypotheken für 3.4 Mia. Franken

MoneyPark, der führende unabhängige Spezialist für Hypotheken und Immobilien in der Schweiz, ist 2020 erneut stark gewachsen. Trotz der Corona-Pandemie konnten Hypotheken im Umfang von 3.4 Mia. Franken vergeben werden. Insgesamt weist die MoneyPark Gruppe nun schweizweit 27 Milliarden Schweizer Franken abgeschlossene und gemanagte Hypotheken aus. Zudem hat MoneyPark im vergangenen Jahr seine Geschäftstätigkeit ausgebaut und ist ins Immobiliengeschäft eingestiegen. Neu werden Kundinnen und Kunden auch in allen Fragen rund um den Immobilienkauf, Eigentum und Verkauf beraten. Die dafür entwickelte Immobilienplattform wurde anfangs Jahr für die breite Öffentlichkeit geöffnet und bietet damit erstmals auch potenziellen Käufern und Verkäufern von Wohnimmobilien kostenlosen Zugang zu umfassenden Daten rund um das gesuchte oder das bereits erworbene Eigenheim.

MoneyPark festigt mit der Vergabe von 3.4 Mia. Franken Hypotheken im Jahr 2020 die Nr. 2 Position im Hyponeugeschäft am Markt und bleibt die unangefochtene Nr. 1 unter den professionellen Hypothekarvermittlern. «Wir konnten gegenüber dem sehr starken Vorjahr nochmals zulegen und das stärkste Ergebnis seit Firmengründung erzielen – und das schweizweit breit abgestützt in allen Regionen», freut sich Stefan Heitmann, CEO und Gründer von MoneyPark, über das trotz Corona-Pandemie sehr erfolgreiche Jahresergebnis. Der Wachstumskurs soll auch 2021 fortgesetzt werden. Die Nachfrage nach einer unabhängigen Hypothekarberatung steigt weiter an. «Wir haben 2020 gesehen, dass gerade im Tiefzinsumfeld durch das professionelle Verhandeln rekordhohe Einsparungen bei den Hypothekarzinsen möglich sind. Noch dazu ist der Traum nach den eigenen vier Wänden für viele Menschen präsenter denn je», kommentiert Stefan Heitmann den Grund für die grosse Nachfrage. Zudem will man 2021 insbesondere auch im Immobiliengeschäft wachsen.

Einstieg ins Immobiliengeschäft
Mit der Lancierung einer öffentlichen, kostenlosen Big Data Immobilienplattform hat MoneyPark anfangs Jahr seinen Einstieg in den Immobilienmarkt zementiert. Die Plattform liefert einerseits hochwertige und detaillierte Informationen über Immobilien und ermöglicht andererseits, Kauf und Verkauf direkt zu initiieren, indem auf die Finanzierungs- und Beratungsexpertise der MoneyPark-Beraterinnen und Berater zugegriffen werden kann. «Die neue Plattform ist nicht nur ein Meilenstein in der noch jungen Unternehmensgeschichte von MoneyPark, sondern vor allem ein riesiger Transparenzgewinn für jeden Immobiliensuchenden, -eigentümer und -verkäufer», ist Stefan Heitmann überzeugt. Bereits im ersten Jahr sollen mehrere Hundert Suchende und Verkäufer einerseits, aber auch Projektentwickler und Investoren andererseits, unabhängig und kompetent begleitet werden. «Der Markteintritt ist klar geglückt und die Dynamik sehr vielversprechend», kommentiert Stefan Heitmann die Weiterentwicklung des Geschäftsmodells.

Grösstes Hypothekarangebot nochmals stark ausgebaut
MoneyPark konnte 2020 nebst neuen Vertriebspartnerschaften auch durch sein Full-Service-Angebot im Hypothekarbereich diverse gewichtige Finanzierungsgeber gewinnen, welche für den Vertrieb auf MoneyPark setzen und die Servicing-Angebote der Tochtergesellschaft finovo nutzen. Denn insbesondere bei alternativen Kapitalgebern wie Pensionskassen ist die Anlageklasse Hypotheken in den aktuell schwierigen Anlagezeiten sehr gefragt. MoneyPark kann neu auf die Angebote von über 150 Finanzierungsanbietern zurückgreifen und hat damit das mit Abstand breiteste Angebot am Markt im vergangenen Jahr nochmals deutlich ausgebaut. «MoneyPark Kunden stehen neu weitere Milliarden an Hypotheken von alternativen Anlegern zu hochattraktiven Konditionen zur Verfügung», so Stefan Heitmann zu den Kundenvorteilen des stark ausgebauten Angebots.


Team Geneve APO

MoneyPark Tour de Suisse in Genf: neue Kompetenzen und neue Organisation

Die Filiale am Ende des Genfersees hat viele Veränderungen erfahren: Adis Pohara übernahm vor etwas mehr als einem Jahr die operative Leitung, und das Team wuchs um mehrere Kolleginnen und Kollegen und neuen Kompetenzen. Wir sprachen mit Adis über diese Veränderungen und die Aussichten für sein Team im kommenden Jahr.   

Adis, was kannst du uns über die wichtigsten Veränderungen in unser Genfer Filiale erzählen?

Ich habe dieses Jahr die Verantwortung für die Filiale übernommen, nachdem ich bereits letztes Jahr als Teamleiter in Genf tätig war. Um der wachsenden Mitarbeitendenzahl im Jahr 2020 Sorge zu tragen, wurde Morgan Pauwels zudem zum Teamleiter befördert. Wir haben heute zwei komplette Teams und auch zwei neue Kollegen: Gilles Fontaine ist als Immobilienexperte neu zu uns gestossen und Richard Manissier wurde Ende letzten Jahres zum Experten für Spezialfinanzierungen. Genf hat ein erhebliches Potenzial, das noch nicht ausgeschöpft ist. Die Herausforderungen bestehen darin, unser Wachstum im Bereich Hypotheken fortzusetzen und unsere neuen Aktivitäten im Bereich der Immobilienexpertise und bei Spezialfinanzierungen auszubauen. In Genf entwickelt sich der Wettbewerb schneller als anderswo. Diese Entwicklung ist auf allen Ebenen positiv, sie bringt eine grössere Dynamik als in der Vergangenheit und unsere neuen Experten bieten einen zusätzlichen Mehrwert für unsere Kundinnen und Kunden.

Was sind die nächsten Schritte in Bezug auf die neuen Immobiliendienstleistungen?

Unser Ziel ist es, nicht nur unsere bestehende Kundschaft zu unterstützen, sondern unser Immobiliengeschäft im ganzen Kanton auszubauen. Wir möchten weitere Immobilienspezialisten einstellen. Und wir wollen die Beziehungen zu unseren Partnern im Immobilienbereich aktiv pflegen und Synergien mit ihnen nutzen. Mit den wegweisenden technischen Werkzeugen, die wir zur Verfügung haben, weiss ich, dass wir uns auch im Immobilienbereich von der Konkurrenz abheben werden.

Wie würdest du den Immobilienmarkt in Genf und der Region beschreiben?

Immobilien in Genf sind immer noch relativ teuer, denn obwohl viele Käufer ihre Projekte wegen der Pandemie auf Eis gelegt haben, ist die Nachfrage immer noch gross. Was das Angebot betrifft, so trägt die Coronakrise nicht zum Bau neuer Wohnungen bei. Wir haben nach wie vor viele Interessenten für wenige Objekte, und das schon seit sehr langer Zeit so.

Trotz eines speziellen Jahres war das Jahr 2020 ein Erfolg für euer Team. Was sind deine Wünsche für 2021?

Das Jahr 2020 war in der Tat ein besonderes Jahr. Wir konnten mit den guten Resultaten der zweiten Jahreshälfte eine durchwachsene erste Jahreshälfte wettmachen. Morgan Pauwels und auch weitere Kolleginnen und Kollegen waren sehr erfolgreich. Jetzt wurde Morgan zum Teamleiter befördert und kann sein Erfolgsrezept an seine Kollegen weitergeben. Sollte sich die Coronakrise nicht weiter verschärfen, bin ich überzeugt, dass das Jahr 2021 ein Erfolg für unser gesamtes Team werden wird! Ich hoffe zudem, dass wir uns alle bald persönlich wiedersehen dürfen. In der Tat ist das Team in mehrere Gruppen aufgeteilt, die sich alternierend im Büro befinden. Je mehr Zeit vergeht, desto schwieriger wird es für alle. Ich wünsche dem ganzen Team, dass wir bald wieder normal arbeiten und weitere Erfolge feiern können!

Das MoneyPark Team in Genf

MoneyPark Team in Genf

MoneyPark Team in Genf MoneyPark Team in Genf

 

Entdecken Sie alle Etappen unserer MoneyPark Tour de Suisse:

Thomas Doerflinger und Ramona Wolf 4

MoneyPark Tour de Suisse in Basel: der neue Standort widerspiegelt das Wachstum der letzten Jahre

Unser nächster Zwischenhalt der MoneyPark Tour de Suisse führt uns ans Rheinknie nach Basel. Seit Oktober 2012 sind wir dort mit einer Filiale präsent und erst kürzlich haben wir mit einem Umzug an einen neuen Standort unser Bekenntnis zu Basel bestärkt. Neben 13 Expertinnen und Experten rund um die Themen Hypothek, Vorsorge und Immobilien sind neu auch 24 Spezialistinnen und Spezialisten der Tochtergesellschaft finovo in Basel. Thomas Dörflinger, Marktgebietsleiter Basel (im Bild links) und Ramona Wolf, Bereichsleiterin Hypotheken Deutschschweiz und Tessin (im Bild rechts), stellen uns den neuen Standort in der Grosspeteranlage vor.

Thomas, du bist bereits seit rund vier Jahren für MoneyPark in Basel. Was hat sich seither verändert?
Vor vier Jahren waren wir zu Dritt und jetzt im Grosspeter Tower sind wir 13 Beraterinnen und Berater. Dazu gehören neu auch zwei Immobilienexperten, welche unsere Kundinnen und Kunden in allen Fragen rund um die Suche, den Kauf, Besitz und Verkauf der Immobilie beraten. Zudem haben wir am neuen Standort ein grosses Back-Office mit Kolleginnen und Kollegen von unserer Tochtergesellschaft finovo, welche Hypotheken-Servicing für Versicherungen und Pensionskassen macht und auch ein Teil der Buchhaltung sitzt neu in Basel. Das zeigt, wie wichtig für uns die Wirtschaftsregion Basel in den letzten Jahren geworden ist.

Wer ist finovo und was passiert im Back-Office in Basel, Ramona?
Wir sind der führende Schweizer Anbieter für direkte Investitionen in die Anlageklasse Hypotheken. Unsere Dienstleistungen wurden speziell für die Bedürfnisse von institutionellen Investoren wie Versicherungen, Pensionskassen und Anlagestiftungen entwickelt. Als Teil der MoneyPark-Gruppe ermöglichen wir als einziger Anbieter den Einstieg in die Anlageklasse aus einer Hand mit einem Rundum-Sorglos-Paket: von der Vermarktung und Kundenberatung, über die Abwicklung bis zur Risikobewirtschaftung von Hypotheken.
Im April 2020 hat sich Helvetia Versicherungen dazu entschieden ihre Hypothekarbewirtschaftung an finovo auszulagern. Damit verbunden war die Übernahme von 27 Servicing-Spezialistinnen und -Spezialisten, welche in Basel und Lausanne stationiert sind. Wir betreuen von hier aus das gesamte Helvetia-Portfolio und unterstützen unsere Kollegen in Zürich, Genf sowie Lausanne bei der Bewirtschaftung der Portfolios diverser Pensionskassen sowie Versicherungen.

Ihr seid neu in einem supermodernen, energieeffizienten Hochhaus, das sogar den Solarpreis gewonnen hat. Ist das Arbeiten dort so toll, wie es klingt?
Thomas: Es war ein grosser Schritt vorwärts von der Sternengasse in den Grosspeter Tower. Sieben top-moderne Beratungsräume mit fantastischer Aussicht über die Stadt stehen uns zur Verfügung. Zudem haben wir grosszügige Begegnungszonen, die den Austausch fördern.

Ramona: Es ist wirklich supermodern und auch sehr zentral gelegen. In zehn Minuten bin ich zu Fuss am Bahnhof und der Autobahnanschluss der A2 und A3 ist gleich um die Ecke.

Verratet ihr uns noch das Highlight von 2020 und die Ziele für dieses Jahr?
Ramona: Mein Highlight ist mein Team. Wir haben in einem Pandemie-Jahr zusammen den Arbeitgeber gewechselt, mit dem Home Office eine neue Arbeitsform entdeckt und einen logistisch und IT-technisch herausfordernden Umzug gemeistert. Das alles schweisst uns zusammen, trotz des fehlenden persönlichen Austauschs. Wir sind zuversichtlich, dass wir im Verlauf des Jahres ins Büro zurückkehren können und dann gemeinsam auch eine grosse Daten-Migration abschliessen werden. Zudem wollen wir weiter wachsen und neue Mandaten gewinnen.

Thomas: Auch wir freuen uns auf die Rückkehr ins Büro. Derzeit sind wir nur noch auf Kundenwunsch in der neuen Filiale und sonst vornehmlich über Telefon oder Videoberatung erreichbar. Das dies funktioniert, hat 2020 gezeigt. Die anfängliche Skepsis ist rasch verflogen und so steht einem erfolgreichen 2021 mit vielen neuen Kundinnen und Kunden, welche wir ins Eigenheim begleiten können, nichts mehr im Weg. Auch wollen wir weiter wachsen. Wir haben Platz für zusätzliche lokal verankerte Kundenberaterinnen oder -berater im Immobilien- und Hypothekarbereich und Ramona würde sich auch über den Zuwachs einer Servicing-Expertin oder eines Servicing-Experten freuen.

Hypothek und Vorsorge
MoneyPark Thomas Doerflinger Marktgebietsleiter Basel 1 Tobias Tammer Daniele Larecchiuta
Thomas Dörflinger (Marktgebietsleiter) Tobias Tammer (Teamleiter) Daniele Larecchiuta
Marc Leuenberger Viktorija Jovanovik  
Marc Leuenberger Viktorija Jovanovik  
     
Hypothek    
Isabelle Haenggi Dominic Feller Almira Carneiro
Isabelle Hänggi Dominic Feller Almira Carneiro
Michael Beigl Daniel Kramer  
Michael Beigl Daniel Kramer  
     
Immobilien    
Andreas Hofer Swana Schlegel 1  
Andreas Hofer Swana Schlegel  

Entdecken Sie alle Etappen unserer MoneyPark Tour de Suisse:


Team Morges

MoneyPark verstärkt die Präsenz in der Genferseeregion mit der Eröffnung einer Filiale in Morges

Nach Lausanne, Vevey und Nyon eröffnet MoneyPark in Morges seine vierte Filiale im Kanton Waadt. Der größte unabhängige Hypotheken- und Immobilienspezialist der Schweiz, verfügt insgesamt über mehr als 20 Filialen, davon acht in der Westschweiz. Mit der Neueröffnung expandiert MoneyPark weiter und positioniert seine Berater noch näher an seinen Kunden, um einen lokalen, qualitativ hochwertigen Service zu gewährleisten. Céline Tétaz Renaud, Leiterin der Niederlassung Nyon, ist neu auch für die operative Leitung der neuen Niederlassung in Morges zuständig.

Die neue Filiale in Morges vervollständigt die Präsenz von MoneyPark in der Genferseeregion und füllt die Lücke zwischen den Standorten Lausanne und Nyon. Die geografische Lage in der Nähe der wichtigsten Wirtschaftszentren der Westschweiz sowie die Vitalität und Diversifizierung der Wirtschaftsstruktur verleihen Morges seine Dynamik und Attraktivität. Weil die boomende Region eine grosse Anzahl an Immobilientransaktionen verzeichnet, ist es für MoneyPark naheliegend, seine Büros im Stadtzentrum anzusiedeln und damit sowohl zukünftige als auch aktuelle Eigentümer in der Region zu bedienen.

Angesichts der ständig steigenden Nachfrage nach unabhängiger Beratung auf dem Immobilienmarkt wächst MoneyPark stetig, sowohl operativ als auch in Bezug auf die Anzahl Mitarbeitende. Das Unternehmen verfolgt eine Strategie der Nähe und berät seine Kundinnen und Kunden in allen Aspekten, die mit der Suche, dem Kauf, der Finanzierung und Vorsorge, dem Besitz und dem Verkauf von Immobilien zusammenhängen. "Dank der hochmodernen technologischen Tools, die wir entwickeln, agieren wir gewissermassen als grosse Plattform, aber die Stärke von MoneyPark liegt in der Kopplung dieses Know-hows mit einer extrem hohen Qualität des lokalen Service", sagt Stéphan Mischler, Leiter Vertrieb Westschweiz bei MoneyPark.

Céline Tétaz Renaud (im Bild ganz links), die in der Region geboren ist und seit mehreren Jahren am Fusse des Juras lebt, ist bestens mit den lokalen Gegebenheiten vertraut und übernimmt die Leitung der neuen Filiale in Morges. "Es ist mir ein besonderes Anliegen MoneyPark nach Morges zu bringen und damit die Stadt und ihre Umgebung mit Dienstleistungen rund um Immobilien zu bereichern. Unser lokaler Ansatz ist ein echter Vorteil, um Kundinnen und Kunden während des komplizierten Prozesses des Immobilienerwerbs, bei der Ermittlung des Kaufpotenzials oder aber auch bei der Erneuerung der Hypothek bestmöglich zu begleiten", sagt Céline Tétaz Renaud. Die ersten beiden Beraterinnen und Berater, die an ihrer Seite in die neue Filiale einziehen werden, sind Sandra Barrile (Bildmitte) und Axel Bellina (im Bild ganz rechts), welche beide ebenfalls aus der Region stammen und daher bestens mit dem Markt vertraut sind.

Die neue Filiale befindet sich an der Rue Louis-de-Savoie 4 im 1. Stock und ist ab sofort geöffnet. Durch die nahe gelegene Fussgängerzone der Grand Rue sind die Büros leicht zu erreichen und am nahegelegenen Bahnhof gibt es auch zahlreiche Parkmöglichkeiten.

Aufgrund der aktuellen Pandemie steht das Team den Kundinnen und Kunden für Termine per Videokonferenz zur Verfügung. Auf Kundenwunsch sind auch persönliche Gespräche unter den geltenden Vorsichtsmassnahmen möglich.


MoneyPark Filiale Basel Beratungskapsel Grosspeter quer scaled

MoneyPark expandiert in Basel

MoneyPark, der führende unabhängige Hypothekar- und Immobilienspezialist in der Schweiz, wächst auch in Basel. Die neue, grosse Filiale befindet sich im 4. Obergeschoss des Grosspeter Towers, nur eine Bushaltestelle oder zehn Gehminuten vom Bahnhof Basel SBB entfernt. Kundinnen und Kunden stehen 13 Expertinnen und Experten rund um die Themen Hypothek, Vorsorge und Immobilien zur Verfügung. Zudem befinden sich neu 24 Spezialistinnen und Spezialisten der Tochtergesellschaft finovo am neuen Standort, welche Hypotheken-Servicing für Versicherungen und Pensionskassen machen.

MoneyPark ist seit 2012 mit einer Filiale in Basel präsent. Die Büroräumlichkeiten an der Sternengasse sind über die Jahre viel zu klein geworden und deshalb wurden zu Jahresbeginn neue Räumlichkeiten im Grosspeter Tower bezogen. Waren ursprünglich drei Beraterinnen und Berater in Basel tätig, stehen den Kundinnen und Kunden heute bereits 13 Experten rund um die Themen Hypothek, Vorsorge und Immobilien zur Verfügung. Das Interesse an den Dienstleistungen von MoneyPark ist anhaltend gross: «Die Nachfrage nach einer unabhängigen und persönlichen Hypothekar-, Vorsorge- und Immobilienberatung ist in den letzten Jahren stetig gestiegen», sagt Thomas Dörflinger, seit 2017 Filialleiter in Basel und seit mehr als siebzehn Jahren im Finanzierungs- und Vorsorgegeschäft tätig. «Wir freuen uns mit all unseren Kundinnen und Kunden, die wir auf dem Weg in die Traumimmobilie begleiten und unterstützen durften und auch künftig dürfen.»

In der neuen, grösseren Filiale im Grosspeter Tower stehen sieben Beratungsräume zur Verfügung und damit drei mehr als noch an der Sternengasse. Zudem grenzt ein grosses Back-Office an die neue Filiale, wo 24 Hypotheken-Servicing-Spezialisten der Tochtergesellschaft finovo arbeiten. «Der Umzug ist ein grosses Bekenntnis zum Standort Basel. Wir haben neu über 900m2 Bürofläche an zentraler Lage und machen von hier aus auch einen grossen Teil des Hypotheken-Servicing für Versicherungen und Pensionskassen», so der gebürtige Basler Thomas Dörflinger. Das wegen seiner Energieeffizienz preisgekrönte Gebäude im Basler Quartier St. Alban steht eine Bushaltestelle oder zehn Gehminuten vom Bahnhof Basel SBB entfernt und ist unmittelbar beim Autobahnanschluss A2 und A3 gelegen. «Wir sind sehr glücklich in unseren neuen, top-modernen Räumlichkeiten. Jetzt haben wir optimal Platz, um unsere Kundinnen und Kunden auch in diesen ungewöhnlichen Zeiten empfangen zu können. Zudem geniessen wir von hier einen guten Überblick über die ganze Stadt und sehen, was wo gebaut wird.» Auch ist Platz für weitere Mitarbeitende vorgesehen: MoneyPark sucht in der Region Basel noch weitere lokal verankerte Kundenberaterinnen oder -berater für Immobilien und Hypotheken, sowie Servicing-Expertinnen und -Experten.

Einzigartiges Kundenerlebnis: Alles rund ums Eigenheim aus einer Hand
Nicht nur die Filiale in Basel hat sich weiterentwickelt, sondern auch MoneyPark erweiterte jüngst seine Geschäftstätigkeit. Neu berät MoneyPark Kundinnen und Kunden nicht nur bei der Finanzierung und Vorsorge, sondern auch in allen Fragen rund um die Suche, den Kauf, Besitz und Verkauf der Immobilie. Die Kundenberaterinnen und Berater wohnen und leben in der Region und bringen damit nicht nur das optimale fachliche Knowhow mit, sondern kennen auch die Immobiliensituation und die Finanzierungspartner vor Ort sehr gut. Eine umfassende und transparente Beratung ist damit sichergestellt.

Thomas Dörflinger

 

Thomas Dörflinger ist Marktgebietsleiter Basel bei MoneyPark und führt seit 2017 die Filiale in Basel. Er ist seit mehr als siebzehn Jahren im Finanzierungs- und Vorsorgegeschäft tätig.


mp vranjes boffa

Sasa Vranjes neuer Regionalleiter Zentral und Stefania Boffa neue Filialleiterin Zürich

MoneyPark, der führende unabhängige Hypothekar- und Immobilienspezialist in der Schweiz, ernennt Sasa Vranjes zum neuen Leiter für die Region Zentral, während Stefania Boffa die Leitung der Filiale Zürich übernimmt. Mit diesen beiden Neubesetzungen konnten zwei herausragende interne Talente berücksichtigt werden.

Der Finanzierungsexperte Sasa Vranjes bringt mehr als 12 Jahre Banken- und Finanzierungserfahrung mit. Bereits seit fünf Jahren ist er für MoneyPark im Einsatz: Erst als Filialleiter in Volketswil, 2018 übernahm er dann die Zürcher Filiale. In dieser Zeit wuchs die Filiale von 10 auf heute 18 Mitarbeitende an. Neu übernimmt Sasa Vranjes für MoneyPark die Leitung der Region Zentral, welche unter anderem die Filialen Zürich, Oerlikon, Baden, Pfäffikon SZ sowie Baar/Zug umfasst. Shahram Shad, Leiter Vertrieb Deutschschweiz und Tessin, freut sich über die interne Besetzung: «Sasa ist ein ausgezeichneter Team-Player und in der Region Zentral bestens vernetzt. Ich bin überzeugt, dass er die Region mit Erfolg weiter ausbauen und entwickeln wird.»

Neue Filialleitung seit 1. Januar 2021

Die Nachfolge von Sasa Vranjes in der Leitung der Filiale Zürich tritt Stefania Boffa an: «Wir haben hier in Zürich ein sehr gutes und regional verankertes Team aufgebaut. Ich freue mich sehr, jetzt die Leitung und den weiteren Ausbau der Filiale an Stefania Boffa zu übergeben», sagt Sasa Vranjes. Stefania Boffa ist seit 2018 bei MoneyPark an Bord. Die Hypothekenspezialistin ist bereits seit vielen Jahren in der Immobilienfinanzierung tätig und bringt ebenso Banken- wie auch Immobilienerfahrung mit: «Die Nachfrage nach einer unabhängigen und persönlichen Hypothekarberatung steigt ständig. Ich freue mich darauf, unsere Zürcher Kundinnen und Kunden mit meinem Team jetzt noch intensiver beim Kauf oder Verkauf ihres Eigenheims oder bei der Anschlussfinanzierung unterstützen zu können.»

Einzigartiges Kundenerlebnis: Expertise rund ums Eigenheim

Nicht nur die Filiale in Zürich hat sich weiterentwickelt, sondern auch MoneyPark erweiterte jüngst seine Geschäftstätigkeit. Neu berät MoneyPark Kundinnen und Kunden nicht nur bei der Finanzierung und Vorsorge, sondern auch in allen Fragen rund um die Immobiliensuche, den Kauf, Besitz und Verkauf der Immobilie.


MPFilialeStGallen

MoneyPark – neuer Filialleiter in St. Gallen

MoneyPark, der führende unabhängige Hypothekar- und Immobilienspezialist in der Schweiz, wächst auch in St. Gallen. 2020 erfolgte der Umzug in eine grössere Filiale mitten in der Stadt. Anfang 2021 übernimmt Philipp Weissmann die Leitung der St. Galler Filiale.

MoneyPark ist seit 2016 mit einer Filiale in St. Gallen. Zu Beginn war Pascal Bauer, der heutige Regionalleiter Ostschweiz & Tessin, als Berater allein vor Ort. Heute stehen den Kundinnen und Kunden acht Expertinnen und Experten rund um die Themen Hypothek, Vorsorge und Immobilien zur Verfügung. Und das Interesse an den Dienstleistungen von MoneyPark ist gross: «Die Nachfrage nach einer unabhängigen und persönlichen Hypothekarberatung ist in den letzten Jahren stetig gestiegen», sagt Pascal Bauer. «Wir freuen uns mit all unseren Kundinnen und Kunden, die wir auf dem Weg in die Traumimmobilie begleiten und unterstützen durften und auch zukünftig dürfen.» Und das braucht Platz: Am neuen Standort mitten in der Stadt, an der Neugasse 48, sind jetzt fünf grosse Beratungsräume im Einsatz.

Neue Filialleitung seit 1. Januar 2021

Bislang führte Pascal Bauer die Filiale St. Gallen: «Wir haben hier in St. Gallen ein sehr gutes und regional verankertes Team aufbauen können. Ich freue mich sehr, jetzt die Leitung und den Ausbau unserer Filiale an Philipp Weissmann zu übergeben.» Philipp Weissmann ist seit 2017 bei MoneyPark an Bord. Der ausgewiesene Hypothekenspezialist ist bereits seit vielen Jahren in der Immobilienfinanzierung tätig: «Am neuen Standort haben wir optimal Platz, um auch in diesen ungewöhnlichen Zeiten Besucher empfangen zu können. Ich freue mich darauf, unsere Ostschweizer Kundinnen und Kunden jetzt noch intensiver beim Kauf ihres Eigenheims oder bei der Anschlussfinanzierung unterstützen zu können.» Auch für den neuen stellvertretenden Filialleiter Jonas Graf bringt der neue Standort Vorteile, denn: «Wir haben auch für noch ein paar mehr Mitarbeitende Platz vorgesehen. Aktuell suchen wir in der Region noch eine weitere Kundenberaterin oder -berater für Immobilien.»

Einzigartiges Kundenerlebnis: Alles rund ums Eigenheim aus einer Hand

Nicht nur die Filiale in St. Gallen hat sich weiterentwickelt, sondern auch MoneyPark erweiterte jüngst seine Geschäftstätigkeit. Neu berät MoneyPark Kundinnen und Kunden nicht nur bei der Finanzierung und Vorsorge, sondern auch in allen Fragen rund um die Immobiliensuche, den Kauf, Besitz und Verkauf der Immobilie.


MoneyPark xmas

Frohe Festtage und gute Gesundheit

Ein herzliches Dankeschön an alle unsere Kundinnen und Kunden sowie unsere Partner, welche uns auch in diesem herausfordernden Jahr ihr Vertrauen entgegengebracht haben.

Unsere unabhängige Hypothekar- und Vorsorgeberatung und unsere neuen Immobiliendienstleistungen erfreuen sich grosser Beliebtheit. Dies zeigt uns, dass wir mit unserer Vision nach mehr Transparenz, Unabhängigkeit, Auswahl und Convenience im Hypothekar- und Immobilienmarkt Schweiz auf dem richtigen Weg sind. Und auch die zahlreichen positiven Kundenreaktionen bestärken uns in unserer täglichen Arbeit. Ein grosses Dankeschön auch dafür. Ihr Feedback ist unser Antrieb.

[metaslider id=20069 cssclass=""]

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien ein frohes, erholsames und gesundes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Bleiben Sie gesund! Ihr MoneyPark-Team

TourDeSuisse MP Bulle Team

MoneyPark Tour de Suisse in Bulle: Nähe, Einfachheit und Freundlichkeit

Nach unserem ersten Halt in St. Gallen setzen wir unsere Tour de Suisse fort und fahren 200 Kilometer nach Westen, um im Kanton Freiburg die Filiale in Bulle zu besuchen. Sie wurde vor knapp einem Jahr, im November 2019, an der Grand-Rue 13 eröffnet. Der Filialleiter Gilles Defferrard blickt zusammen mit den Beratern Bertrand Ropraz und Maxime Pasquier auf das erste Tätigkeitsjahr zurück.

Die MoneyPark Filiale in Bulle wurde im November 2019 eingeweiht. Was war die grösste Herausforderung bei der Eröffnung?
Gilles: Wir waren hier zunächst überhaupt nicht bekannt und in der Region Gruyère funktioniert vieles über Mund-zu-Mund-Propaganda. Dank Bertrand und Maxime, die echte Gruériens sind, war es einfacher, uns bei Immobilienbüros, Architekten, Generalunternehmern, Promotern, usw. vorzustellen und bekannt zu machen. Zudem mussten wir Beziehungen zu unseren Finanzierungspartnern aufbauen.

Was waren die grössten Erfolge in diesem Jahr? Worauf bist du am meisten stolz?
Gilles: Wir sind stolz darauf, dass wir als Team nach einem Jahr Tätigkeit die gesetzten Ziele erreicht haben und bereits viele Geschäfte für das nächste Jahr angehen konnten. Ebenso können wir auch auf Partnerschaften mit Immobilienagenturen zählen, die wir gerade eingegangen sind.

Was sind die Stärken des Teams in Bulle?
Bertrand: Unser Ansatz gegenüber Kunden und Partnern ist Nähe, Einfachheit und Freundlichkeit, wodurch wir in gegenseitigem Vertrauen arbeiten können. Unsere Filiale an der Grand-Rue, im Herzen des Stadtzentrums, ist brandneu und bietet eine sehr angenehme Atmosphäre.

Ouverture Bulle novembre 2019 Bureau 1

Was bringt 2021? Worauf freust du dich am meisten?
Maxime: Wir suchen einen Immobilienexperten, der uns bei der Beratung rund um das Thema Immobilien unterstützt. So können wir unsere Kunden und Partner über die Finanzierung hinaus unterstützen und beraten. Und wenn wir weiterhin so erfolgreich sind, werden wir uns auch schon bald nach einem zusätzlichen Hypothekar- und Vorsorgeexperten umsehen müssen.

Das Team in der Filiale Bulle

TourDeSuisse MP Bulle Team

v.l.n.r.: Gilles Defferrard ist Leiter der Filialen Freiburg und Bulle. Er arbeitet seit 2006 für MoneyPark (resp. damals für Defferrard & Lanz).
Bertrand Ropraz
ist Berater für Hypotheken und Vorsorge und seit 2008 bei MoneyPark (resp. damals für Defferrard & Lanz).
Maxime Pasquier ist ebenfalls Berater für Hypotheken und Vorsorge und ist im aktuellen Jahr zu MoneyPark gestossen.

MoneyPark sucht in Bulle einen Kundenberater / eine Kundenberaterin für den Bereich Immobilien. Hier gibt’s mehr Info.


MoneyPark Partner

MoneyPark und key4 gehen Partnerschaft ein

Die Immobilienplattform key4 by UBS steht neu auch Kundinnen und Kunden von MoneyPark, dem schweizweit grössten unabhängigen Hypothekarspezialisten, zur Verfügung. Die Partnerschaft stärkt das Plattformbanking mit Hypotheken in der Schweiz. Gleichzeitig profitieren Hypothekarnehmer von steigender Transparenz im Markt.

Die offene Plattform key4 bündelt alle Services rund um Wohneigentum und -erwerb an einem Ort. Mit der neuen Partnerschaft erhalten Kundinnen und Kunden von MoneyPark erstmals Zugang zum Angebot von key4. Einzigartig daran ist, dass Kunden, welche sich für key4 entscheiden, für jede Hypothekar-Tranche das attraktivste Angebot von unterschiedlichen Schweizer Kreditgebern auswählen und so ihre Immobilienfinanzierung individuell zusammenstellen können. Dieses schweizweit einzigartige Angebot gibt es nun auch bei MoneyPark.

Martha Böckenfeld, Head Digital Platforms & Marketplaces: «Es freut mich sehr, dass ab sofort auch Kunden von MoneyPark die Vorteile unserer innovativen Plattform nutzen können. Diese Kooperation mit einem weiteren Finanzierungsvermittler ist integraler Bestandteil der Partnerschaftsstrategie von key4. Damit machen wir den nächsten Schritt im Ausbau unseres offenen Ökosystems rund um Home und Living.»

Die Partnerschaftsstrategie von key4 bietet den Kunden in allen Schritten im Lifecycle des Immobilienerwerbs und darüber hinaus ein umfassendes Angebot: von der Immobiliensuche, im Rahmen der unabhängigen Finanzierungsberatung, über den Immobilienkauf bis hin zum Unterhalt des Wohneigentums. Teil davon sind auch die bereits bekannt gegebenen Partnerschaften mit FinanceScout24, Houzy und Homegate. Weitere Partner folgen demnächst.

Stefan Heitmann, CEO und Gründer von MoneyPark: «Mit dieser neuen Partnerschaft erweitern wir das breiteste Hypothekarangebot der Schweiz von MoneyPark nochmals zusätzlich. Zugleich freut es uns als Begründer des technologiebasierten Hypothekarbankings in der Schweiz, dem Plattformbanking noch mehr Schub zu verleihen. Von der damit weiter steigenden Markttransparenz profitieren alle Teilnehmer im Markt.»

MoneyPark vereint auf seiner Plattform Finanzierungspartner mit den unterschiedlichsten Vergabekriterien und findet so für fast jeden Fall eine Lösung. Zudem bietet MoneyPark professionelle Unterstützung bei Kauf und Verkauf von Wohneigentum sowie neue digitale Services rund um die Immobilie, welche laufend weiterentwickelt und ausgebaut werden.


TeamChur 1

MoneyPark wächst in Chur

MoneyPark, der führende unabhängige Hypothekar- und Immobilienspezialist in der Schweiz, wächst auch in Chur. Die neue, grosse Filiale findet sich an bester Lage im City West. Silvio Benkert hat im November die Filialleitung übernommen und sucht noch weitere Beraterinnen und Berater aus und für die Region.

MoneyPark ist seit 2018 mit einer Filiale vor Ort in Chur. Seit Ende 2019 an der Commercialstrasse 32, mit bestem Blick in die Bündner Berge im 12. Stock des City West.  Heute betreuen zwei Berater Kundinnen und Kunden in Chur, im Kanton Graubünden, im Rheintal und im Glarnerland. Und MoneyPark sucht Unterstützung: Zwei bis vier weitere Experten rund um die Themen Hypothek, Vorsorge und Immobilien sind gefragt. Denn das Interesse an den Dienstleistungen von MoneyPark ist anhaltend gross: «Die Nachfrage nach einer unabhängigen und persönlichen Hypothekarberatung steigt stetig. Ich freue mich, dass ich genau das jetzt anbieten kann und für meine Kunden die für sie beste Lösung finde», sagt Silvio Benkert, MoneyPark Filialleiter in Chur. Der Mann aus Domat/Ems bringt mehr als 19 Jahre Erfahrung in Finanzgeschäften mit und berät seine Kundinnen und Kunden im Bündnerdialekt ebenso fliessend wie auf Räteromanisch.

«Mein Ziel ist es, MoneyPark hier bekannter zu machen. In unseren beiden grossen Beratungsräumen und mit Schutzkonzept können wir uns auch jetzt zu persönlichen Gesprächen treffen. Aber wir stehen natürlich auch online und am Telefon zur Verfügung», erklärt Silvio Benkert.

Einzigartiges Kundenerlebnis: Alles rund ums Eigenheim aus einer Hand

Nicht nur die Filiale in Chur hat sich weiterentwickelt, sondern auch MoneyPark erweiterte jüngst seine Geschäftstätigkeit. Neu berät MoneyPark Kundinnen und Kunden nicht nur bei der Finanzierung und Vorsorge, sondern auch in allen Fragen rund um die Suche, den Kauf, Besitz und Verkauf der Immobilie. «Wir freuen uns mit all unseren Kundinnen und Kunden, die wir auf dem Weg in die Traumimmobilie begleiten und unterstützen durften und künftig dürfen.»

SilvioBenkert 1

Filialleiter Silvio Benkert aus Domat/Ems bringt mehr als 19 Jahre Erfahrung in Finanzgeschäften mit und berät seine Kundinnen und Kunden im Bündnerdialekt ebenso fliessend wie auf Räteromanisch.


Team St Gallen Juli 2020

MoneyPark Tour de Suisse in St. Gallen: von 80 auf 240

MoneyPark wächst in allen Landesteilen. Höchste Zeit mal zu schauen, wie es in unseren Filialen zu und her geht. Wir starten unsere MoneyPark Tour de Suisse in St. Gallen. Pascal Bauer, Leiter der Regionen Ostschweiz und Tessin, erzählt von den Anfängen und von der grossen Freude nach dem Züglete.

 

Pascal, du hast 2016 den MoneyPark Standort im St. Gallen eröffnet. Was war damals die grösste Knacknuss für dich?

Ich war damals als Teamleiter für MoneyPark in Zürich im Einsatz und habe dann die Chance angenommen, eine Filiale in St. Gallen zu eröffnen. Die grösste Herausforderung stellte anfangs die fehlende Bekanntheit dar, was insbesondere die Rekrutierung von zusätzlichen Kolleginnen und Kollegen erschwerte. Die ersten Monate war ich daher als Einzelkämpfer im Einsatz. Als das Mobiliar dann verschraubt und die ersten Abschlüsse eingebucht waren, kam mir zum Glück ein Vorsorgeexperte aus Zürich zur Hilfe - von da an waren wir zu zweit und uns war klar, in St. Gallen geht noch mehr!

Nach vier Jahren seid ihr jetzt gezügelt. Wieso?

Wir haben in St. Gallen in den letzten Jahren viel investiert und sind bekannter geworden. Auch die Geschäftsentwicklung ist und war sehr positiv. Auf unseren 80 m2 im ersten Office wurde es da einfach zu eng: Ende dieses Jahres werden bereits acht Kolleginnen und Kollegen in St. Gallen tätig sein und wir dürfen, können und möchten auch noch weiter wachsen.

Was ist dein Highlight im neuen Office?

Das neue Office ist lichtdurchflutet, wir haben Platz – von 80 auf 240 m2, es ist alles im schönen MoneyPark Stil gestaltet und auch die Arbeitsplätze sind modern und grosszügig. Das neue Office befindet sich zudem im Herzen der Stadt St. Gallen. Mein Highlight ist es täglich sehen und hören zu dürfen, dass meine Kolleginnen und Kollegen sich an ihrem Arbeitsplatz im neuen Büro wohlfühlen und wir eine positive Dynamik im Team haben.

Es ist schon Herbst, da ist die Frage erlaubt: Auf was freust du dich am meisten nächstes Jahr?

Das gibt es schon einiges. Vor allem freue ich mich darauf, das Immobiliengeschäft in St. Gallen und in der gesamten Region Ostschweiz aufzubauen und den Markt hier zu beleben. Für St. Gallen sind wir aktuell auch noch auf der Suche nach einer neuen Kollegin oder einem neuen Kollegen als Immobilienexperten. Wer jemanden kennt – ich freue mich auf Empfehlungen. Und ich freue mich auf die muntere und enge Zusammenarbeit mit all meinen Teams. Wir sind top aufgestellt – das macht Spass.

 

MoneyPark sucht in St. Gallen: Wir suchen einen Kundenberater / eine Kundenberaterin für den Bereich Immobilien. Hier gibt’s mehr Info.

Pascal Bauer, MoneyPark

Portraet Pascal Bauer

Pascal Bauer ist seit 2016 bei MoneyPark. Nach einer klassischen Bankausbildung war er einige Jahre als Privatkundenberater bei einer Regionalbank tätig. Vor kurzem absolvierte er ein berufsbegleitendes Studium an der Fachhochschule St. Gallen, welches er mit dem Titel Bachelor of Science mit dem Schwerpunkt strategisches Unternehmertum abschloss. Ob zu Fuss, auf Skiern oder am Kletterseil, in seiner Freizeit ist er wann immer möglich und zu jeder Jahreszeit am liebsten in den Bergen unterwegs.


Viola Kirsch und Judit Zwahlen

MoneyPark verstärkt die Geschäftsleitung mit internen Talenten

Der Verwaltungsrat hat Viola Kirsch als Chief Financial Officer (CFO) und Judit Zwahlen als Head of Marketing per 1. November 2020 in die Geschäftsleitung von MoneyPark gewählt. Dr. Jasser Kassab wird zum Chief Product Officer (CPO) befördert.

Viola Kirsch wird Chief Financial Officer

Viola Kirsch übernimmt als Chief Financial Officer per 1. November 2020 die Leitung des Finanzbereiches. Seit einem Jahr ist Viola Kirsch als Deputy CFO für MoneyPark tätig und bringt aus ihren vorherigen Karrierestationen bei Swisscom und Helvetia Versicherungen weitreichende Erfahrung im Controlling- und Finance-Bereich mit. Viola Kirsch hält einen Bachelor of Science in International Business Administration und ist Certified Internal Auditor (CIA). Sie folgt mit diesem Schritt auf Fabrice Lanz, der in den vergangenen zwei Jahren massgeblich zur Schaffung eines für die ganze MoneyPark-Gruppe tätigen Finance-Bereichs verantwortlich war. Er wird MoneyPark auf eigenen Wunsch per Ende Februar 2021 verlassen und bis dahin einen reibungslosen Übergang sicherstellen. Dr. Stefan Heitmann, CEO und Gründer von MoneyPark, freut sich, mit Viola Kirsch eine interne Nachfolgerin gewonnen zu haben: «Viola ist eine ausgewiesene Finanzspezialistin. Wir sind überzeugt, dass sie mit ihrem Engagement und ihrer Erfahrung unsere Finanzabteilung und uns als Gruppe weiter voranbringen wird.»

Judit Zwahlen wird Head of Marketing

Der Verwaltungsrat wählte zudem Judit Zwahlen als Head of Marketing in die Geschäftsleitung. Judit Zwahlen leitet das Marketing-Team von MoneyPark bereits seit einem halben Jahr sehr erfolgreich. Vor ihrer Zeit bei MoneyPark war sie in verschiedenen Positionen in den USA und der Schweiz tätig, zuletzt als Senior Consultant bei Trivadis AG. Judit Zwahlen hält einen Bachelor of Science in Psychologie und Verhaltenswissenschaften sowie einen MBA in Finance und Marketing von der Loyola University of Chicago. «Mit Judit konnten wir eine sehr versierte Expertin für die Funktion gewinnen, welche weitreichende Erfahrung im Online- und Offline-Marketing mitbringt. Sie wird die Marke und Bekanntheit von MoneyPark weiter stärken und dazu beitragen, dass noch mehr Kunden ihren Weg zu MoneyPark finden», ist Stefan Heitmann überzeugt.

Dr. Jasser Kassab wird Chief Product Officer

Durch die Wahl von Viola Kirsch und Judit Zwahlen in die Geschäftsleitung von MoneyPark konnten gleich zwei interne Talente berücksichtigt werden. «Wir sind stolz, dass wir als erfolgreiches und schnell wachsendes Unternehmen laufend Aufstiegsmöglichkeiten auf allen Stufen bis hin in die Geschäftsleitung schaffen», sagt Stefan Heitmann. Und auch auf der Ebene der Geschäftsleitung wird herausragenden Leistungen besondere Anerkennung gezollt. So hat der Verwaltungsrat Dr. Jasser Kassab, der in seiner bisherigen Rolle als Head of Product und Geschäftsleitungsmitglied das Produktmanagement von MoneyPark sehr erfolgreich leitet, neu zum Chief Product Officer (CPO) ernannt. Stefan Heitmann freut sich über diese besondere Auszeichnung: «Jasser wirkt seit über drei Jahren ganz entscheidend mit, unser offline und online Produktangebot weiter zu stärken. Er prägte von Anfang an unser Dienstleistungsangebot im Bereich der Immobilie und war einer der Treiber im Aufbau dieses neuen Geschäftsbereiches


MoneyPark FilialeBaden 2

MoneyPark wächst in Baden

MoneyPark, der führende unabhängige Hypothekar- und Immobilienspezialist in der Schweiz, wächst auch in Baden. Die neue, grosse Filiale findet sich an bester Lage an der Badener Bahnhofstrasse. Das Eröffnungsfest fiel Corona zum Opfer, doch das Schutzkonzept steht und spontane Besucher sind umso mehr willkommen.

MoneyPark ist seit 2015 mit einer Filiale vor Ort in Baden. Zu Beginn mit nur einem Berater – heute stehen den Kundinnen und Kunden bereits fünf Experten rund um die Themen Hypothek, Vorsorge und Immobilien zur Verfügung. Denn das Interesse an den Dienstleistungen von MoneyPark ist anhaltend gross: «Die Nachfrage nach einer unabhängigen und persönlichen Hypothekarberatung ist in den letzten Jahren stetig gestiegen», sagt Dashnim Sopi, Filialleiter in Baden und seit mehr als zwölf Jahren im Finanzierungs- und Anlagegeschäft tätig. «Wir freuen uns mit all unseren Kundinnen und Kunden, die wir auf dem Weg in die Traumimmobilie begleiten und unterstützen durften und auch künftig dürfen.»

In der neuen, grösseren Filiale an der Bahnhofstrasse 7 stehen vier grosse Beratungsräume zur Verfügung. «Wir sind sehr glücklich in unseren neuen Räumlichkeiten. Jetzt haben wir optimal Platz, um unsere Kundinnen und Kunden auch in diesen ungewöhnlichen Zeiten empfangen zu können.» Es ist auch Platz für mehr Mitarbeitende vorgesehen: MoneyPark sucht in der Region noch zwei weitere Kundenberaterinnen oder -berater für Immobilien und für Hypotheken.

Einzigartiges Kundenerlebnis: Alles rund ums Eigenheim aus einer Hand

Nicht nur die Filiale in Baden hat sich weiterentwickelt, sondern auch MoneyPark erweiterte jüngst seine Geschäftstätigkeit. Neu berät MoneyPark Kundinnen und Kunden nicht nur bei der Finanzierung und Vorsorge, sondern auch in allen Fragen rund um die Suche, den Kauf, Besitz und Verkauf der Immobilie. «Alle unsere Kundenberater wohnen und leben hier in der Region. Darauf bin ich stolz, denn so bringen sie nicht nur das optimale fachliche Knowhow mit, sondern kennen auch die Immobiliensituation und die Finanzierungspartner vor Ort sehr gut», betont Dashnim Sopi. Eine umfassende und transparente Beratung ist damit sichergestellt.

MoneyPark FilialleiterBadenDashnim Sopi

Dashnim Sopi, Filialleiter in Baden, ist seit mehr als zwölf Jahren im Finanzierungs- und Anlagegeschäft tätig.


«Uns verbinden der Faktor Mensch, unser Hunger nach Erfolg und deepl»

MoneyPark wächst in allen Landesteilen. Vorsorgefragen sind in der Romandie ebenso aktuell, wie in der Deutschschweiz. Im Interview berichten Metti Badawi, Leiter Vorsorge Deutschschweiz, und Arthur Petit, Leiter Vorsorge Westschweiz, von regionalen Besonderheiten und wie sie die sprachlichen Unterschiede meistern.

Ihr beide habt bei MoneyPark als Berater zusammengearbeitet, bevor ihr jeweils die Leitung übernommen habt. Was hieltet ihr damals voneinander?

Arthur: «Für mich war Metti der Mann, den es zu schlagen galt (lacht). Als junger Berater, der aus der Versicherungsbranche kam, hatte ich immer gern Ziele, und er war ein ziemlich guter Gegner. Ich erinnere mich noch an den einzigen Monat, in dem ich mehr Kundinnen und Kunden bedienen konnte als Metti. Mein damaliger Chef lachte mich aus und meinte: «Aber auch nur, weil Metti Ferien hat.»

Metti: «Arthur hat eine starke Persönlichkeit und von Anfang an reichlich Sales-Know-how. Er hat sich in der Romandie schnell etabliert und er fordert mich: Genau das spornt mich ebenfalls zu Höchstleistungen an.»

Wie wirkt sich die Corona-Krise auf euren Tätigkeitsbereich aus?

Metti: «Corona kam zu einem ungünstigen Zeitpunkt. Wir hatten einen super Drive und konnten an unsere sehr guten Q1-Ergebnisse vom Vorjahr anknüpfen. Corona hat uns dann ein wenig ausgebremst. Wir haben schnell reagiert und unsere Prozesse sowie unseren Beratungsdialog an die neuen Herausforderungen angepasst. Wir konnten viele Vertriebs- und Schulungsprozesse intern ebenso wie extern digitalisieren, was uns hilft, die weiteren Herausforderungen in der digitalen Welt zu meistern.»

Arthur: «Positiv ist, dass Corona das Bewusstsein für gewisse Risiken geschärft hat. Unabhängig davon, ob es sich um Tod oder Invalidität handelt, sind die Kunden aktuell sensibilisiert auf Themen wie beispielsweise den Schutz ihrer Angehörigen.»

Welche Herausforderungen liegen vor euch?

Metti: «Wir sind mit wachsender Konkurrenz im Markt konfrontiert. Und wir haben sehr informierte und fordernde Kunden, die uns stets zu Höchstleistungen anspornen. Das erhöht langfristig unsere Beratungsqualität und unser Know-how, was sehr gut ist.»

Arthur: «Ich habe mit Metti gewettet, dass wir in der Romandie dieses Jahr mehr Kunden erreichen als in der Deutschschweiz. Es geht um ein Dinner. Ich bin schon auf der Suche nach dem besten Restaurant von Zürich.»

 

Arthur Petit Nyon klein
Arthur Petit, Lausanne
Arthur beginnt seine Karriere als Judoka und geht dann in den Sicherheitsbereich. 2011 will er etwas völlig Neues und startet bei den Zürich Versicherungen seine Ausbildung in Versicherung und Vorsorge. 2016 stösst er als spezialisierter Finanzberater zu MoneyPark. Seit 2019 leitet er die Vorsorgeabteilung für die Westschweiz.

Ihr sprecht verschiedene Sprachen und, wie ihr selbst zugebt, nicht ganz fliessend Englisch. Wie schafft ihr es, euch täglich auszutauschen?

Arthur: «Wir sprechen einen sehr eigenen, persönlichen Dialekt; ein Mix aus Deutsch, Englisch und Französisch. Wenn wir gefilmt würden, könnten wir damit einen Preis gewinnen. Aber am Ende sind wir am Ziel, und das ist das Wichtigste.»

Metti: «Die Sprachbarriere ist bei uns beiden gar nicht so stark spürbar, denn wir sprechen eigentlich dieselbe Sprache: die Sprache des Sales (lacht). Und schreiben tun wir mit deepl.» (AdR: deepl.com, ein Online-Übersetzungstool)

Spürt ihr den Röstigraben?

Metti: «Auf dem Weg nach Lausanne verändert sich die Landschaft und ich vermisse nach einigen Minuten bereits Zürich. Nein, Spass beiseite: Die grossen Unterschiede liegen in den Kundenbedürfnissen und in den Gesetzen. Zum Beispiel können in einigen Westschweizer Kantonen Säule-3b-Einzahlungen steuerlich geltend gemacht werden, was in der Deutschschweiz bis anhin nicht möglich ist. Auch die Eigenmietwerte werden unterschiedlich berechnet.»

Arthur: «In der Romandie haben wir zu 100 Prozent Berater, die beides machen: sowohl Hypothekar- als auch Vorsorgeberatungen. In der Deutschschweiz haben wir Berater, die beides tun, aber auch welche, die reine Vorsorge- oder reine Hypothekarberatungen machen. Auch die Produkte sind verschieden: Auf der Vorsorgeseite beispielsweise bieten wir in der Romandie fast nur Sicherheitsprodukte an, also Produkte mit konservativen Anlagen im Hintergrund. In der Deutschschweiz hingegen wächst die Nachfrage nach hybriden Lösungen, also Anlagen die Risiko- und Sicherheitsanlagen kombinieren.»

Was macht es aus, dass ihr so gut miteinander arbeiten könnt?

Metti: «Der Faktor Mensch. Wir verstehen uns sehr gut und verfolgen beide ähnliche Ziele. Der Rest kommt von allein.»

Arthur: «Unser Wunsch, erfolgreich zu sein, und, da wir beide aus dem Vorsorgebereich kommen, unsere Vertriebsseite.»

Metti Badawi

Metti Badawi, Zürich
Metti kommt 2016 als Vorsorgeexperte von der SwissLife zu MoneyPark. Seit 2018 leitet er die Vorsorgeabteilung für die Deutschschweiz. Aktuell erlebt er MoneyPark nicht nur als Mitarbeiter, sondern auch als Kunde: Mit Unterstützung seiner Hypo-Kollegen verwirklicht er sich seinen Traum vom eigenen Haus.

«Wir möchten die Zusammenarbeit mit unseren Partnern verstärken»

MoneyPark hat soeben bekannt gegeben, sein Geschäftsfeld zu erweitern und neu auch Kundinnen und Kunden in allen Fragen rund um den Immobilienkauf, -besitz und -verkauf sowie wie anhin bei der Eigenheimfinanzierung und der Vorsorge zu beraten (für mehr Informationen: News). Was bedeutet das in strategischer Hinsicht – wird MoneyPark jetzt ein Makler? Stefan Heitmann, CEO und Gründer von MoneyPark, gibt Auskunft.

Stefan Heitmann, erklären Sie doch in drei Sätzen, weshalb Sie neue Dienstleistungen im Immobilienbereich anbieten.

MoneyPark möchte ein völlig neues, datenbasiertes Kundenerlebnis im Immobilienbereich schaffen und dadurch den Kauf und Verkauf von Immobilien vereinfachen. Täglich werden viele Wohnträume zerstört, weil zu wenig Kaufobjekte am Markt sind. Wir wollen mit dem neuen Angebot mehr Transparenz und dadurch mehr Bewegung in den Markt bringen, um noch mehr Wohnträume zu erfüllen.

Um diese Dienstleistungen zu erbringen, lancieren Sie unter anderem auch eine Immobilienplattform. Wie unterscheidet sich die Plattform von MoneyPark von bestehenden Plattformen?

Unsere Plattform bringt zwar Käufer und Verkäufer miteinander in Kontakt, aber sie liefert vor allem Informationen. Wir wollen, dass Käufer, Eigentümer und Verkäufer maximale Transparenz über ihre (Wunsch-)Immobilie erhalten. Eigentümer werden beispielsweise über die Wertentwicklung oder die Finanzierung ihres Eigentums informiert, und sie können diverse Finanzierungs-, Immobilien- und Mikrolokationsdaten, wie z.B. geplante oder laufende Bautätigkeiten in der Umgebung, einsehen. Indem wir modernste Technologie und unser Kerngeschäft, die Immobilienfinanzierung, miteinander verbinden, schaffen wir ein völlig neues Kundenerlebnis «Immobilie & Finanzierung», das den Markt transparenter und dadurch dynamischer macht. Es ist auch wichtig zu betonen, dass die Plattform zwar Kernstück unserer neuen Dienstleistung ist, aber eng mit der persönlichen Beratung durch unsere Hypothekar- und Immobilienexperten verbunden ist. Denn wir sind nach wie vor davon überzeugt, dass der menschliche Faktor im Immobilienprozess eine wichtige Rolle spielt und immer spielen wird.

Steht MoneyPark beim Einstieg ins Immobiliengeschäft nicht in Konkurrenz zu seinen langjährigen Partnern, den Immobilienmaklern?

Die Entscheidung, unser Dienstleistungsangebot zu erweitern, entspringt der Nachfrage unserer eigenen Kunden und unserer festen Überzeugung, dass der Immobilienmarkt mehr Transparenz braucht. Wir möchten für Käufer, Eigentümer und Verkäufer gleichermassen der Partner sein, der maximale Transparenz mit maximaler Beratungskompetenz verbindet. Wir kopieren nicht die Tätigkeit eines klassischen Immobilienmaklers, sondern nutzen unser Know-how und unsere Daten, um den gesamten Kauf- und Verkaufsprozess transparenter und einfacher zu gestalten. Wir möchten damit den Markt nicht nur verändern, sondern auch vergrössern, in dem sich das Angebot an zum Verkauf stehenden Eigenheimen erhöht.

Wir laden unsere Immobilienpartner ein, die Zusammenarbeit mit uns weiterhin zu suchen und sogar noch zu verstärken. Denn wir werden innerhalb unserer eigenen Datenbank nicht immer die perfekten Käufer für unsere Verkäufer zur Verfügung haben. Und die Traum-Immobilie für einen unserer Käufer ist allenfalls ausserhalb unserer Verkäuferschaft zu finden. Wir werden also sowohl beim Kauf als auch beim Verkauf weiter auch auf externe Partner setzen.

Wie wird MoneyPark seine Kunden finden, ohne direkt mit Immobilienmaklern zu konkurrieren?

In erster Linie werden wir unsere bei uns finanzierten Eigentümer begleiten, noch bevor sie aktiv den Verkauf planen und unterstützen sie dabei, wenn der Verkaufsentscheid gefallen ist. In einem ersten Schritt konzentrieren wir uns dabei auf unsere eigenen Kunden, und in Zukunft – natürlich einvernehmlich - auch auf Kunden unserer Partnerunternehmen.

Was wird sich in der Zusammenarbeit mit den Partnern ändern?

Wir wollen die Zusammenarbeit mit unseren Partnern nicht nur fortsetzen, sondern auch weiter ausbauen. Wir sind und bleiben offen für vertrauenswürdige und langfristig orientierte Partnerschaften. Der neue Geschäftsbereich bietet neue Möglichkeiten zur Zusammenarbeit mit unseren langjährigen Partnern – sowohl durch technische Anbindungen und Mitnutzung von uns entwickelter digitaler Kundenservices, als auch durch vertriebliche Kooperation, wie z.B. der Käuferbegleitung und -beratung für Immobilien unserer Partner. Was bereits vorhanden ist, ändert sich nicht: Unsere Datenbank mit qualifizierten Käufern bleibt weiterhin für unsere Partner zugänglich, ebenso wie unsere anderen Möglichkeiten zur Beschleunigung von Verkaufsprozessen, wie z.B. die Finanzsimulationen, die dem Käufer bei der Vorausplanung helfen.

Plant MoneyPark, den Markt auch mit aggressiven Preisen zu revolutionieren?

Nein, wir sind sicherlich flexibler als klassische Makler, aber unsere Provisionen für die Begleitung eines Verkaufs liegen in der Grössenordnung der auf dem Markt üblichen Provisionen, d.h. der Provisionen für eine «traditionelle» Maklertätigkeit. Wir bleiben damit auch unserem im Hypothekargeschäft erfolgreich etablierten honorarbasierten Beratungsangebot treu. Kompetenz hat ihren Preis und das MoneyPark Angebot ist an Kompetenz und Transparenz sicherlich marktführend und standardsetzend. Tatsächlich ist es der Umfang unseres Dienstleistungsangebots, das den Unterschied ausmacht: Wir machen unseren Kunden ein umfassendes, kompetenz- und qualitätsgestütztes Beratungs- und Servicesangebot rund um die Immobilie, von der Suche, über die Finanzierung inklusive Vorsorge und Steuern, das Eigentum bis zum Verkauf.


MoneyPark schafft mehr Transparenz im Schweizer Immobilienmarkt und revolutioniert das Kundenerlebnis Eigenheim

Neues aus dem Hause MoneyPark: Wir erweitern unsere Geschäftstätigkeit und beraten Kundinnen und Kunden ab sofort auch in allen Fragen rund um den Immobilienkauf, -besitz sowie -verkauf und wie bis anhin bei der Eigenheimfinanzierung und der Vorsorge. In Kürze haben Kunden über eine neue Plattform Zugang auf umfassende Daten rund um das gesuchte oder ihr bereits erworbenes Eigenheim. In Kombination mit persönlicher Beratung durch Immobilienexperten vor Ort schafft die Plattform für Suchende, Käufer, Eigentümer sowie Verkäufer ein einzigartiges digital-hybrides Kundenerlebnis. Dank mehr Transparenz und einfacherem Zugang zu Immobiliendienstleistungen soll mehr Bewegung in den seit Jahrzehnten statischen und noch wenig innovativen Schweizer Immobilienmarkt gebracht und dadurch mehr Kundinnen und Kunden der Traum vom Eigenheim erfüllt werden.

Als FinTech haben wir bereits die Eigenheimfinanzierung mit der Kombination aus persönlicher Beratung und innovativer Technologie auf ein neues Transparenzniveau gehoben. Die Ausweitung des Dienstleistungsangebotes entlang der gesamten Immobilien-Wertschöpfungskette ist Resultat der konsequenten Verfolgung unserer Vision. «Wir haben MoneyPark 2012 mit dem Ziel gegründet, den Hypothekarmarkt für jedermann zugänglicher und transparenter zu gestalten. Hier möchten wir nicht stehenbleiben. Unsere Kunden verlangen zurecht auch mehr Transparenz im Immobilienmarkt Schweiz», sagt Stefan Heitmann, CEO und Gründer von MoneyPark. Denn täglich werden Wohnträume zerstört, weil zu wenig Kaufobjekte am Markt sind oder Eigentümer Geld und Zeit verschenken, weil das Finden qualifizierter Käufer und der Verkauf einer Immobilie anspruchsvoll sind. «Als führender unabhängiger Hypothekar- und Immobilienspezialist der Schweiz können und wollen wir dabei nicht einfach zuschauen. Durch Technologie und persönliche Beratung möchten wir den Kauf- und Verkaufsprozess vereinfachen und so mehr Bewegung in den Immobilienmarkt bringen», so Stefan Heitmann.

Einzigartiges Kundenerlebnis für Immobilien aus einer Hand

Bei MoneyPark bieten wir dafür neu datengetriebene Technologie und persönliche Beratung nicht nur für die Finanzierung einer Immobilie an, sondern helfen bereits bei der Suche nach dem passenden Objekt, ermöglichen Eigentümern den Zugang zu mehr Informationen während der gesamten Eigentumsphase und unterstützen bei einem konkreten Verkaufswunsch sowie allfälliger Neuobjekte im Anschluss. Ein neues, schweizweites Team von Immobilienexperten arbeitet dabei Hand in Hand mit den MoneyPark Hypothekarprofis in den Filialen unseres Unternehmens. Dieses Team berät Kundinnen und Kunden in allen Immobilien-Belangen ergänzend zum individuellen technologischen Angebot persönlich. Im Kern des Angebots stehen innovative, datenbasierte Immobilienanalyse- und Bewertungstools, welche unsere Kundinnen und Kunden auf einer neuen, personalisierten Immobilienplattform aufrufen können. «Die Kombination von Daten-Technologie und unabhängigen Hypothekar- und Immobilienexperten, die unsere Kunden bei jedem Schritt unterstützen, ist einmalig am Schweizer Markt. Die auf der Plattform zugänglichen Daten schaffen ein transparentes Kundenerlebnis mit nie dagewesener Informationsdichte und helfen, Kauf- und Verkaufsentscheide leichter zu fällen und einfacher umzusetzen», erklärt Stefan Heitmann.

Innovative digitale Plattform bringt Käufer und Verkäufer zusammen

Die neu entwickelte Plattform gleicht die Suchkriterien von tausenden von Kundinnen und Kunden mit am Markt und im eigenen Kundenbestand verfügbaren Immobilien ab. Sind die Kunden bereits im Besitz eines Eigenheims, erhalten sie u.a. neu die Möglichkeit, auf der Plattform die Wertentwicklung ihrer Immobilie mitzuverfolgen. Ausserdem können sie diverse Finanzierungs-, Immobilien- und Mikrolokationsdaten, wie z.B. geplante oder laufende Bautätigkeiten in der Umgebung, einsehen. Potenziellen Verkäufern zeigt die Plattform beispielsweise auf, wie viele finanziell qualifizierte Käufer sich für ihre Immobilie aktuell interessieren. In einer ersten Phase steht die Plattform exklusiv nur Kundinnen und Kunden von MoneyPark zur Verfügung, bevor attraktive digitalen Services und Dienstleistungen perspektivisch auch für die breite Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.


Sind Sie bereits MoneyPark-Kunde und wünschen Zugang zur Plattform? In Kürze stehen Ihnen die neuen Dienstleistungen im Kundenbereich zur Verfügung. Nutzen Sie dazu Ihr bisheriges Login oder kontaktieren Sie Ihren Kundenberater oder Ihre Kundenberaterin.

Möchten Sie mehr über die Dienstleistungen von MoneyPark erfahren? Dann setzen Sie sich via E-Mail an Immobilienberatung@moneypark.ch mit uns in Verbindung – wir freuen uns auf Sie!

 

MoneyPark 0722 scaled

MoneyPark bleibt auf Wachstumskurs und zählt erstmals über 300 Mitarbeitende

Wir befinden uns trotz Corona-Krise weiterhin auf starkem Wachstumskurs: 300 Mitarbeitende schweizweit zählen wir per 1. August 2020 bereits! Auch während des Lockdowns war die Kundennachfrage nach unabhängiger Hypothekarberatung beinahe unverändert hoch, wodurch wir an der Schaffung von 100 neuen Arbeitsplätzen im laufenden Jahr festhalten.

Keine acht Jahre nach der Gründung sind schweizweit über 300 Mitarbeitende für uns tätig. Während der Corona-Lockdown für viele Firmen das Einstellen aller Wachstums- und insbesondere auch Rekrutierungspläne bedeutete, verfolgen wir weiterhin die für das Jahr 2020 gesetzten Ziele. Wir rekrutierten auch während der Corona-Krise und insbesondere der anspruchsvollen Lockdown-Phase mit Vollgas weiter. Damit bleiben wir auf gutem Weg, unser Ziel von 100 neuen Arbeitsstellen für das Jahr 2020 zu erreichen.         

MoneyPark ist trotz Corona auf Zielkurs

Die Realisierung von unserer Vision, einen transparenteren und einfacher zugänglichen Hypothekar- und Immobilienmarkt für Kundinnen und Kunden zu schaffen, beschäftigt uns jeden Tag und lässt unsere Firma operativ und personell stetig wachsen. Wir durften in den ersten sieben Monaten trotz Corona Tausende Kundinnen und Kunden beraten, was uns sehr freut.

Ausbau der bestehenden Filialen

Die personelle Expansion bedingt auch den Ausbau unserer über 25 MoneyPark-Filialen schweizweit. Im ersten Halbjahr 2020 sind bereits die Filialen in St. Gallen, Lausanne, Genf, Chur und Baden in grössere Standorte mit zusätzlichen Beratungsräumen und Platz für mehr Kundenberaterinnen und -berater sowie Kreditspezialisten im Servicing-Geschäft umgezogen oder haben ihre bisherigen Flächen vergrössert. Die Filialen in Basel, Zug und Winterthur werden noch dieses Jahr folgen und ebenfalls an grössere und zentralere Standorte verlegt. Denn: Die Kundennachfrage nach unabhängiger Beratung rund um das Thema Immobilie ist unverändert hoch. Entsprechend suchen wir in diesem Bereich weiterhin Talente. 

MoneyPark als attraktiver Arbeitgeber

Um diese Talente von MoneyPark zu überzeugen, investieren wir noch mehr in die technische und vertriebliche Aus- und Weiterbildung. Die MoneyPark Academy schult neue Mitarbeitende in einer auf dem schweizerischen Markt einzigartig vielfältigen Kombination aus digitalen Plattform- und Toolkenntnissen, Kundendialog und Fachkompetenz und bietet gleichzeitig eine strukturierte Ausbildung für junge Talente aus der Finanzbranche. Wir investieren zudem stetig in attraktive Arbeitsbedingungen.

Hier geht's zu den offenen Stellen: aktuelle Stellenausschreibungen

 

Ben Tacquet vor seinem Laptop

«Bei uns macht jede Person einen Unterschied»

Benjamin Tacquet, unser CTO, ist Diplom-Ingenieur und war Mitbegründer von zwei Start-ups, bevor er sich auf ein drittes unternehmerisches Abenteuer einliess – das von MoneyPark, das ihn nun seit fast zehn Jahren beschäftigt. Im Interview teilt er seine Erinnerungen an die Anfänge von MoneyPark. Ausserdem spricht er über die aktuellen Herausforderungen in der IT, die Wichtigkeit der Datenqualität, Talentmanagement und Katzenbilder.

Ben, wie bist du zu MoneyPark gekommen?
Ben: Stefan (Anm. d. Red. Stefan Heitmann, unser CEO) hat sich damals mit mir in Verbindung gesetzt, als ich in Frankreich lebte. Er war bereit, sich auf das Abenteuer MoneyPark einzulassen. Zu diesem Zeitpunkt war es nur eine Idee. Ich war jedoch davon so überzeugt, dass ich meine Sachen packte und mich auf den Weg in die Schweiz machte. Als wir im November 2011 starteten, hatten wir nur eine Wohnung als Büro. Diese mussten wir zuerst tauglich einrichten und zu dem machen, was für einige Monate unsere Arbeitsfläche sein sollte.
Das Schwierige war, dass Stefan zu dieser Zeit noch arbeitete und seine Zeit zwischen seiner Arbeit und diesem verrückten Projekt, das gerade begann, jonglieren musste. Ich habe teilweise sogar gekocht und Muscheln mit Weinsauce und Pommes Frites vorbereitet; schliesslich mussten wir die Mannschaft ernähren! (lacht)
In den folgenden Monaten stellten wir verschiedene Spezialisten wie Marketing, UX, etc. ein, um unser CRM, unsere Tools und unsere Website zu entwickeln. Am 1. September 2012 haben wir dann offiziell unsere ersten Büros eröffnet und konnten unsere ersten Kunden begrüssen!

Und jetzt hat MoneyPark weit mehr als 250 Mitarbeitende! Was ist nun anders als zu Beginn?
Das Besondere ist, dass man nach und nach merkt, dass man immer weniger Leute kennt, und es wird mit jedem vierteljährlichen Treffen schlimmer. (lacht)

"Wir zögern nicht, neue Mitarbeitende über mehrere Monate oder sogar ein Jahr zu unterstützen, damit sie sich im Team und bei ihren Aufgaben vollkommen wohl fühlen."

Zum Glück noch nicht in deiner Abteilung, obwohl sie auch ziemlich stark gewachsen ist: Du führst Entwickler und Systemadministratoren in der Ukraine (Kiew) in Lausanne und in Zürich. Wie funktioniert die Kommunikation zwischen diesen drei Standorten?
Sehr gut. Die universelle Sprache auf unserem Gebiet ist Englisch, so dass es keine Sprachbarriere gibt. Ich habe das Glück, von einem leidenschaftlichen Team umgeben zu sein, und wir haben eine sehr tiefe Fluktuation.
Wir nehmen uns auch Zeit für die Aufnahme und Integration ins Team: Wir zögern nicht, neue Mitarbeitende über mehrere Monate oder sogar ein Jahr zu unterstützen, damit sie sich im Team und bei ihren Aufgaben vollkommen wohl fühlen. Das Ziel ist, dass sich jeder langfristig entwickeln kann und nicht nur kurzfristig Leistung erwartet wird.

Wie läuft die Zusammenarbeit mit anderen Abteilungen?
Alles ist miteinander verbunden, also arbeiten wir eng mit allen zusammen. Wie funktioniert das? Nun, es gibt keine Mauer zwischen uns. Natürlich haben wir eine besondere Beziehung zu Products, unserer Schwesterabteilung. Tatsächlich sind wir auch als Ergänzung zueinander konzipiert. Eine ihrer Aufgaben ist es, die Entwickler zu schützen, so dass diese keinen Benutzer-Support leisten müssen und sich auf ihr Kerngeschäft konzentrieren können. Und das ist auch wichtig für mein Team und sein Wohlergehen.

Ben Tacquet im Gespräch

Unsere Plattform ist einzigartig am Markt. Was macht sie aus deiner Sicht so wertvoll?
Sie ist die Grundlage eines ganzen Ökosystems. Es ist wichtig, seine Produkte zu schätzen – wie Apple. Apple präsentiert seine Produkte immer mit einem sehr positiven Vokabular und als Revolutionen. Letztlich geht es um die Wortwahl und die Wahrnehmung, um Spannung erzeugen zu können und mit Stolz dafür zu arbeiten.  Ausserdem ist unsere Plattform lebendig und das ist ein gutes Zeichen. Ein System ohne Unterstützung, das sich nicht weiterentwickelt, ist tot. Der Wandel hat sich in der DNA von MoneyPark seit Anbeginn der Zeit eingeprägt.

Du sprichst auch regelmässig über Daten und die Herausforderung der Aufrechterhaltung der Datenqualität. Warum ist diese so wichtig?
Die Datenqualität ist grundlegend. Das System reagiert und denkt auf Basis unserer Daten: Das Produktteam startet Entwicklungen auf der Grundlage von Daten, das Management trifft Entscheidungen auf der Grundlage von Daten, wir produzieren Studien auf Grundlage von Daten, der Wert eines Unternehmens basiert selbst auf Daten. Nehmen wir das Beispiel von Facebook, das WhatsApp für 16 Milliarden Dollar gekauft hat: Facebook hat nicht den Code eines Messaging-Dienstes gekauft, den es leicht hätte replizieren können, sondern Daten.

"Wir bieten Dienstleistungen an, die als wertvoller Dienst wahrgenom-men werden. Ich denke, das ist ein starkes Argument, um bei uns zu arbeiten."

Nicht weit vom Zürcher Büro entfernt befindet sich das Büro von Google. Warum sollten Entwickler-Talente daran interessiert sein, unserem Team beizutreten?
Wegen unserer Vision. Wir möchten den Hypothekarmarkt transparenter und zugänglicher machen – alles im Sinne des Kunden. Und wir glauben an das, was wir tun. Wir können den Menschen wirklich helfen. Wir stellen keine Coupons her, wir verkaufen keine Waffen, wir haben keine Finanzdienstleistung geschaffen, die nur Banker reicher macht. Wir bieten Dienstleistungen an, die als wertvoller Dienst wahrgenommen werden. Ich denke, das ist ein starkes Argument.
Google ist grossartig, aber nicht in der gleichen Grössenordnung. Bei uns macht jede einzelne Person einen Unterschied, niemand ist eine Nummer, jeder wird dafür geschätzt, wer er oder sie ist. Jeder weiss woran und wofür er arbeitet. Wir verstehen uns gut, wir arbeiten mit schönen, sehr modernen Technologien, und die Herausforderungen sind für die Entwickler interessant.

Letzte Frage – vielleicht die wichtigste: warum all diese Katzen in deinen Präsentationen?
Um die Aufmerksamkeit der Leute zu bekommen und auch zu behalten!
Aber, um mit einer etwas philosophischeren Bemerkung abzuschliessen: Die Arbeit ist ein grosser Teil des Lebens. Entweder man arbeitet auf traurige Weise oder man arbeitet mit einem Lächeln und findet Freude daran, besonders in Momenten des Teilens. Dies trägt dazu bei, dass die Arbeit sinnvoll ist. Nur weil wir ernsthafte Dinge tun, heisst das nicht, dass wir sie nicht mit Freude tun können.


MoneyPark 0722 scaled

Die neue Nr. 2 im Schweizer Hypothekarmarkt

2019 ist uns ein weiteres Rekordjahr gelungen. Wir haben erstmals die Marke von drei Milliarden Franken neu vergebenen Hypotheken im Jahr durchbrochen. Das ist die zweitstärkste Vertriebsleistung aller Finanzinstitute am Schweizer Hypothekarmarkt im vergangenen Jahr. Noch ein Jahr zuvor klassierten wir uns auf Platz 4.Weiterlesen

Ouverture Bulle novembre 2019 1

MoneyPark verstärkt seine Präsenz mit einer neuen Filiale im Kanton Freiburg

MoneyPark ist neu auch in Bulle. Bereits seit 2018 sind wir in Freiburg präsent und eröffnen jetzt mit Bulle die zweite Filiale im Kanton Freiburg. Damit schaffen wir Nähe zu unseren Kunden in und um Gruyère und setzen unsere Expansion auch in der Westschweiz fort.

Die Region von Rossens bis Chatel St-Denis floriert. Es werden neue Immobilien gebaut und viele bestehende Wohnbauten wechseln ihren Besitzer. In Bulle wollen wir sowohl Käufer von neuen Immobilien als auch Besitzer rund um das Thema Immobilien beraten und sie ins neue Eigenheim begleiten. Gilles Defferrard, der bereits die Eröffnung der Filialen in Vevey und Fribourg initiiert hat, ist für die operative Führung der neuen Filiale an der Grand-rue 13 verantwortlich und schliesst damit die geographische Lücke zwischen Freiburg und Vevey. Zusammen mit ihm beraten Bertrand Ropraz und Philippe Charriere unsere Kundinnen und Kunden in der neuen Filiale in Bulle und mittelfristig sollen weitere Mitarbeitende hinzukommen.

Gerade kürzlich haben wir auch in der Deutschschweiz eine neue Filiale eröffnet. Zürich Oerlikon ist neben unserer Filiale in der Innenstadt unsere zweite Filiale auf dem Stadtgebiet. Wir können damit die Wirtschaftsregion Zürich Nord und Glatttal noch besser bedienen. Die Filiale in Zürich Oerlikon soll mittelfristig zu einem Kompetenzzentrum in der Region Zürich Nord ausgebaut werden.

 


cropped MP Oerlikon rgb 1

MoneyPark eröffnet neue Filiale in Zürich Oerlikon

Ab sofort sind wir neben unserer Filiale in der Innenstadt auch an zentraler Lage in Zürich Oerlikon präsent. Wir können mit der MoneyPark Filiale in Zürich Oerlikon die Wirtschaftsregion Zürich Nord und Glatttal noch besser erschliessen und werden dort Käufer und Besitzer rund um das Thema Immobilien beraten und begleiten. Die Filiale soll mittelfristig zu einem Kompetenzzentrum in der Region Zürich Nord ausgebaut werden.Weiterlesen

MP Teamleiter Zurich

MoneyPark fördert Talente

Bei MoneyPark erleben Beratungs- und Führungstalente, dass sie rasch Verantwortung übernehmen können – sowohl in der eigenständigen Beratung von Kunden als auch in der Führung von Teams. Die Hypothekarspezialisten Stefania Boffa, Bruno Kindler und Antonio Carella haben in der Filiale Zürich ihren nächsten Karriereschritt gemacht. Sie haben drei neu geschaffene Teamleiter-Positionen übernommen, um ihre Erfahrung mit dem einzigartigen Beratungsmodell von MoneyPark an die neu startenden Mitarbeitenden weiterzugeben.

MoneyPark wuchs im vergangenen Jahr von rund 120 auf heute knapp 180 Mitarbeitende und unterhält über 25 Filialen in der gesamten Schweiz. Das schnelle Wachstum bietet entsprechend Chancen für die berufliche Weiterentwicklung neuer Beratungstalente. Drei Hypothekarexperten haben jetzt die neu geschaffenen Rollen als Teamleiter in Zürich übernommen. Sie berichten direkt an den Filialleiter Zürich, Sasa Vranjes.

Entschlossen hat man sich für die Einführung der neuen Führungsebene aufgrund der starken Zunahme von Kundenanfragen um 70 Prozent. Entsprechend rasch ist das Team in Zürich mit mittlerweile über 20 Beratern gewachsen.

Stefania Boffa (30), Bruno Kindler (36) und Antonio Carella (24) starteten 2018 als Hypothekarspezialisten bei MoneyPark. Kaum ein Jahr später setzen sie ihr Hypothekarwissen und ihre fundierte Beratungserfahrung ein, um neben der täglichen Kundenberatung nun selbst Teams zwischen vier und sechs Mitarbeitenden zu führen.

«Mit der neu geschaffenen Teamführungsebene stellen wir die kontinuierliche Begleitung unserer neuen Hypothekarspezialisten in der täglichen Beratungspraxis sicher. Schliesslich wollen wir Kunden optimal auf dem Weg in ihr Eigenheim unterstützen», erklärt Shahram Shad, Vertriebsleiter MoneyPark. «Der Erfolg gibt uns recht, und wir suchen aufgrund der starken Nachfrage aktuell noch fünf weitere Berater für den Standort Zürich.»

Die Hypothekarfinanzierung erfolgt bei MoneyPark mittels persönlicher Beratung. Unterstützt wird sie durch eine technologisch fortschrittliche Beratungsplattform. Aufgrund des Vergleichs von verschiedenen Anbietern finden die Berater so die optimale Finanzierungslösung für ihre Kunden. Denn Eigenheimkäufer fordern verstärkt Transparenz und Auswahl, wie es für Konsumprodukte schon längst üblich ist. Dank unabhängiger Hypothekarspezialisten müssen sie sich nicht länger in die Abhängigkeit ihrer Hausbank begeben.

Für die Begleitung der Käufer auf dem gesamten Weg in ihr Eigenheim sind entsprechend umfassende Beraterqualitäten Voraussetzung. Um das dafür nötige Vertrauen zu gewinnen, kommt es bei MoneyPark auf die kontinuierliche Begleitung von neuen Mitarbeitenden on-the-job an.

Schliesslich umfasst das Angebot über die Beratung hinsichtlich der optimalen Finanzierungsstrategie mit besten Zinsen hinaus mehr. So gehört auch die Begleitung von Eigenheimkäufern etwa zum Notartermin dazu. Ausserdem die Berücksichtigung von Vorsorgefragen sowie steuerlichen Aspekten und nicht zuletzt die aktive Partnerpflege.

Wir wachsen weiter und sind fortlaufend auf der Suche nach ambitionierten Talenten. Hier geht’s zu den aktuell offenen Stellen.


Dashnim Sopi

Dashnim Sopi zum MoneyPark-Filialleiter in Baden ernannt

Beim schweizweit grössten unabhängigen Hypothekenspezialist MoneyPark übernimmt Dashnim Sopi ab sofort die Leitung der Filiale in Baden. Sopi ist seit 2018 als Hypothekarexperte für MoneyPark tätig. Er wird mit seinem Team die Filiale in Baden weiter ausbauen, um noch mehr Kunden umfassend auf dem Weg ins Eigenheim zu begleiten.

Der Hypothekarexperte Dashnim Sopi verfügt über zehn Jahre Erfahrung als Finanzberater für Hypothekar- und Anlagefragen sowie als Privatkundenberater bei verschiedenen Finanzdienstleistern. Er ist dipl. Finanzberater IAF und absolviert aktuell einen Master of Advanced Studies in Banking & Finance. 

«Ich freue mich, unseren Standort Baden weiter auszubauen und bin überzeugt vom einzigartigen Beratungsmodell von MoneyPark, das maximale Transparenz bietet. Dank der Auswahl aus über 100 Finanzierungspartnern finden wir für unsere Kunden die optimale Hypothekarstrategie – auch mit Blick auf Steuer- und Vorsorgeaspekte», erklärt D. Sopi.

Die Badener Filiale an der Mellingerstrasse 6 wurde im Mai 2015 gegründet. Über 2'500 Kundenanfragen rund um die Finanzierung des Eigenheims hat MoneyPark seither dort betreut. In der Region ist MoneyPark mit weiteren Filialen in Aarau, Wohlen und Sursee präsent und unterhält Schweizweit ein Netzwerk von über 25 Niederlassungen. MoneyPark verbindet modernste digitale Technologien mit persönlicher Beratung. Damit Kunden bei ihrer sowohl finanziell wie auch emotional weitreichenden Entscheidung, eine Immobilie zu erwerben, optimal begleitet werden zu können. 

Sopi steht aktuell der Hypothekarexperte Fabian Bochsler zur Seite. Künftig will man das Berater-Team in Baden verstärken. «Das Marktpotenzial in der Region ist äusserst vielversprechend. Daher bauen wir unsere Beratungskapazitäten für Hypothekarnehmer in Baden weiter aus. Wir möchten dort aktuell einen weiteren Hypothekar- sowie einen Vorsorgespezialisten anstellen», erklärt Leo Spichiger, MoneyPark-Regionalleiter Zentral. 


Dr Stefan Heitmann Kopie 1

MoneyPark mit weiterem Rekordjahr

MoneyPark, der grösste unabhängige Hypothekarspezialist der Schweiz, vermittelte 2018 deutlich über zwei Milliarden Franken Hypothekarvolumen, während die Anzahl der Mitarbeitenden um rund 60 auf 180 stieg. Das 2012 gegründete Unternehmen baut somit seine Position als aktuelle Nr. 4 im Schweizer Hypomarkt weiter aus. MoneyPark verhilft mit seinem einzigartigen Geschäftsmodell aus persönlicher Beratung, über 100 Anbietern und besten Konditionen in der ganzen Schweiz Käufern und Besitzern zur optimalen Hypothek, für selbstgenutztes Wohneigentum ebenso wie für Renditeobjekte.

«Es freut uns ausserordentlich, dass das Vertrauen der Schweizer in und der Bedarf nach einer unabhängigen, hochprofessionellen Hypothekarberatung Jahr für Jahr steigt», kommentiert Dr. Stefan Heitmann, CEO und Gründer von MoneyPark, das starke Wachstum. Im Geschäftsjahr 2018 wandten sich weit mehr als 10‘000 Besitzer und Käufer von selbstgenutztem Wohneigentum und Renditeobjekten an MoneyPark. «Das so platzierte Hypothekarvolumen beträgt deutlich über zwei Milliarden Franken», ergänzt Stefan Heitmann das Jahresergebnis. Der Anteil von MoneyPark am Wachstum des Schweizer Hypothekarmarktes, notabene einer der weltweit grössten, beträgt nunmehr über fünf Prozent. Insgesamt bewirtschaftet MoneyPark nun schweizweit einen Hypothekarbestand von über zehn Milliarden Franken und begleitete seit Unternehmensgründung rund 80'000 Kunden auf dem Weg ins Eigenheim. «Zudem steigerten wir im abgelaufenen Jahr den Umsatz gegenüber dem Vorjahr nochmals kräftig und der Start ins neue Geschäftsjahr ist äusserst vielversprechend», ergänzt Heitmann.

Attraktiver Arbeitgeber

Auch hinsichtlich Arbeitgeberqualitäten vermag MoneyPark zu überzeugen. Im Laufe des Jahres wurden schweizweit rund 60 neue Mitarbeitende eingestellt, was den Personalbestand per Ende 2018 auf 181 anwachsen liess. Ein weiterer Rekord in der noch jungen Geschichte des Unternehmens. MoneyPark bestätigt damit eindrücklich die eingeschlagene Wachstumsstrategie und zieht diese auch ins laufende Jahr weiter. Aktuell sind über 20 Stellen zu besetzen. «Wir suchen qualifizierte und hochmotivierte Hypothekar- und Vorsorgeexperten an verschiedenen Standorten in der gesamten Schweiz», bestätigt Heitmann. «Für Banker, die endlich anbieterunabhängig und technisch top unterstützt beraten wollen, sind wir eine sehr attraktive Alternative.»

Digitalisierung kombiniert mit starkem Ausbau des Filialnetzes

MoneyPark kombiniert Digitalisierung mit persönlicher Beratung. Für die prozessuale Abwicklung wird auf die technologisch fortschrittlichste Hypothekar-Plattform der Schweiz zugegriffen, die Beratung findet allerdings weiterhin persönlich und vor Ort statt. «Wir sind von dieser Kombination überzeugt. Gerade für den so wichtigen Schritt zum Eigenheimkauf ist eine persönliche, umfassende und unabhängige Beratung unabdingbar», erläutert Heitmann die Strategie. Während das Filialnetz der Banken schrumpft, wächst MoneyPark stetig weiter. Im Geschäftsjahr 2018 wurden fünf weitere Filialen eröffnet. Mit Niederlassungen in Chur, Wil, Olten, Lugano und Fribourg ist MoneyPark nun noch näher beim Kunden und verfügt über schweizweit 29 Standorte. «Weitere Standorte werden folgen. Wir wachsen fokussiert, aber konsequent», gibt sich Heitmann zuversichtlich.

Vergleichen Sie jetzt unsere Top-Hypothekarzinsen oder vereinbaren Sie ein Beratungsgespräch.

Michael Rogenmoser

Avaloq Senior Manager Rogenmoser stösst als neuer COO zu MoneyPark

Der schweizweit grösste unabhängige Hypothekenvermittler MoneyPark hat Michael Rogenmoser als COO & Head of Business Development gewonnen. Rogenmoser kommt von Avaloq, dem schweizerischen Pionier für Bankensoftware, wo er mehrere Jahre lang die Länderverantwortung für die Schweiz und Liechtenstein innehatte. Mit dem erfolgreichen Vertriebsmanager und Investmentbanker stärkt MoneyPark per 1. April seine Geschäftsleitung und unterstreicht einmal mehr seine forcierte Wachstumsstrategie.

Michael Rogenmoser ist ein ausgewiesener Finanzspezialist und Top-Vertriebsmanager, der den Ausbau der Marktposition von Avaloq in der Schweiz und Liechtenstein massgeblich vorantrieb. Zuvor war Rogenmoser Junior Partner bei McKinsey und leitete zahlreiche strategische Beratungsprojekte mit starkem Fokus auf der europäischen Finanzdienstleistungsbranche und deren Digitalisierung. Weitere Stationen bildeten die UBS und MilleniumAssociates, wo er als Managing Director im M&A-Team tätig war.

«Mit Michael Rogenmoser engagieren wir einen hervorragenden und breit vernetzten Kenner der Digitalisierung des Bankgeschäftes», erklärt Dr. Stefan Heitmann, Gründer und CEO von MoneyPark. «Wir sind überzeugt, mit Michaels Know-how in der technisch unterstützten Vertriebswelt des Bankings einen Kollegen in der Geschäftsleitung willkommen zu heissen, mit dem wir unsere Wachstumsstrategie in den kommenden Jahren noch erfolgreicher vorantreiben werden.»

«Kunden wollen heute echten Mehrwert von ihrem Finanzpartner. Zeitgleich öffnen sich die Finanzsysteme der digitalen Welt, um agiler zu werden und Innovation mehr Raum zu geben. MoneyPark hat beides sehr früh erkannt und in eine beeindruckende Erfolgsstory umgemünzt», erklärt Rogenmoser seinen Schritt. «Ich bin überzeugt, dass das Potenzial des Geschäftsmodells von MoneyPark mit der konsequenten Ausrichtung auf eine hybride Vertriebswelt äusserst vielversprechend ist.» 

Michael Rogenmoser hat einen MBA in Corporate Finance und Information Management der Universität Bern. Ausserdem erwarb er den Titel eines «Chartered Financial Analyst (CFA)».

MoneyPark findet gemeinsam mit Ihnen die beste Hypothek. Vergleichen Sie hier unsere aktuellen Hypothekenzinsen oder vereinbaren Sie direkt einen Beratungstermin.

Nikolaous Asimakis e1541517646251

MoneyPark eröffnet seine 30. Filiale in Olten

Der schweizweit grösste unabhängige Hypothekenvermittler MoneyPark ist weiter auf Expansionskurs und eröffnet seine 30. Filiale in Olten. Für die Leitung wurde der Hypothekarexperte Nikolaos Asimakis gewonnen. MoneyPark unterstreicht mit dem Ausbau die zentrale Bedeutung der Wirtschaftsregion Olten für das Hypothekargeschäft. Kunden werden verstärkt auf dem gesamten Weg der Finanzierung ihres Eigenheims sowie ihrer persönlichen Vorsorge und Steueroptimierung begleitet.Weiterlesen
Sasa Vranjes V2

Sasa Vranjes übernimmt die Leitung der MoneyPark-Filiale Zürich

MoneyPark hat einen neuen Leiter für seine Filiale in Zürich. Sasa Vranjes ist seit 2016 als Hypothekarexperte für MoneyPark tätig. Er löst Leo Spichiger ab, der sich künftig verstärkt auf seine Aufgaben als Regionenleiter Zürich konzentrieren wird. Die grösste MoneyPark-Filiale der Schweiz ist auf Wachstumskurs und baut ihre Beratungskapazitäten im Finanzzentrum der Schweiz weiter aus.Weiterlesen
Sascha Holtz

Sascha Holtz ist neuer Leiter von MoneyPark in Baar

Der schweizweit grösste unabhängige Hypothekenvermittler MoneyPark ist bereits seit 2014 mit eigener Filiale in Baar ansässig. Nun werden die Beratungskapazitäten am Standort erweitert. Dafür konnte der erfahrene Finanzexperte Sascha Holtz als neuer Leiter gewonnen werden. Der von der Crédit Suisse kommende Holtz ist Hypothekarspezialist und in der Region bestens vernetzt. MoneyPark unterstreicht mit dem Ausbau die Bedeutung des Standorts Baar und möchte Kunden in der Region verstärkt auf dem gesamten Weg der Immobilienfinanzierung sowie der persönlichen Vorsorge und Steueroptimierung begleiten.Weiterlesen
Thomas Schneider

Thomas Schneider leitet MoneyPark in Luzern

Der schweizweit grösste unabhängige Hypothekenvermittler MoneyPark ist bereits seit 2015 mit eigener Filiale in Luzern präsent. Nun übernimmt der in der Zentralschweiz bestens vernetzte Finanzexperte Thomas Schneider die Leitung des Standortes am Hirschengraben. Mit einem Hypothekarexperten sowie einer Vorsorgespezialistin werden zudem die Beratungskapazitäten ausgebaut und sollen bis Ende Jahr noch verstärkt werden. MoneyPark unterstreicht mit dem Ausbau die zentrale Bedeutung des Standorts Luzern und der gesamten Wirtschaftsregion für das Hypothekargeschäft und möchte Kunden verstärkt auf dem gesamten Weg der Finanzierung ihres Eigenheims sowie ihrer persönlichen Vorsorge und Steueroptimierung begleiten.Weiterlesen
S Mischler G Defferrard

DL MoneyPark mit neuer Filiale in Fribourg

Am 1. Juni hat DL MoneyPark in Freiburg seine Filiale am Boulevard de Pérolles 2 eröffnet. Den Aufbau und die Leitung übernimmt der langjährige DL-Mitarbeiter und Branchenprofi Gilles Defferrard. Mit der Eröffnung der neuen Niederlassung unterstreicht DL MoneyPark die zentrale Bedeutung der Wirtschaftsregion Freiburg, wo sie Kunden verstärkt auf dem gesamten Weg der Finanzierung ihres Eigenheims sowie ihrer persönlichen Vorsorge begleiten. Weiterlesen

Jetzt den monatlichen MoneyPark Newsletter erhalten:

MoneyPark AG Der führende unabhängige Hypothekar- und Immobilienspezialist der Schweiz. hat 4,38 von 5 Sternen 130 Bewertungen auf ProvenExpert.com