Wer bezahlt Mietschäden in der Wohnung?

Wer bezahlt Mietschäden in der Wohnung?

Der Umzug in das neue Zuhause hat bereits stattgefunden, die Wohnung wurde professionell geputzt und die nötigen Kleinreparaturen vollzogen. Nun ist es an der Zeit, dass der Vermieter durch die Wohnung geht und alle Räume überprüft. Wonach er sucht? Mietschäden! Und zwar nach solchen, welche die normalen Abnutzungsspuren überschreiten. Doch wer bezahlt diese übermässigen Mietschäden? Ein Gastbeitrag von MOVU. Weiterlesen
MoneyPark begleitet Kunden neu auch bei der Suche nach Immobilien

MoneyPark begleitet Kunden neu auch bei der Suche nach Immobilien

MoneyPark, gegründet 2012 und bereits jetzt der grösste, unabhängige Hypothekarvermittler der Schweiz, bietet Kunden neu auch Unterstützung bei der Suche nach Immobilien an. Anders als gewöhnliche Suchportale nutzt MoneyPark dafür eine Meta-Suche aller Suchportale, reichert diese zusätzlich mit Mikrolokationsdaten an und matcht passende Objekte mit den Suchkriterien seiner Kunden. So können Kunden einfach und unkompliziert von einer grösstmöglichen Auswahl an Angeboten profitieren und Verkäufer respektive Makler ihre Objekte direkt und kostenfrei dem Kundenstamm von MoneyPark anbieten. Weiterlesen
Immobilie verkaufen mit professioneller Unterstützung

Immobilie verkaufen mit professioneller Unterstützung

Sie möchten Ihre Immobilie nicht auf eigene Faust verkaufen, scheuen sich aber vor den hohen Kosten, die ein Makler mit sich bringt? Dann könnte Simplehouse die richtige Lösung für Sie sein: Der Immobiliendienstleister unterstützt Immobilieneigentümer beim Verkauf: Ohne Erfolgsprovision, sondern zum Festpreis. Hat das Unternehmen das Zeug dazu, den Maklermarkt aufzumischen? Weiterlesen
Straflose Selbstanzeige für alle Steuerhinterzieher

Straflose Selbstanzeige für alle Steuerhinterzieher

Im vergangenen Jahr sind allein im Kanton Zürich 2’100 Selbstanzeigen von Steuersündern eingegangen. Mitunter ein Grund dafür könnte der automatische Informationsaustausch (AIA) sein. Nicht nur Konten und Vermögenswerte im Ausland könnten dadurch künftig aufgedeckt und der Schweiz übermittelt werden, sondern auch das Eigentum von Immobilien. Eine straflose Selbstanzeige könnte also für viele Schweizer durchaus sinnvoll sein. Wir zeigen Ihnen, worauf zu achten ist. Weiterlesen
PK-Gelder für den Immobilienkauf: In Zukunft noch attraktiver?

PK-Gelder für den Immobilienkauf: In Zukunft noch attraktiver?

Sinkt der Umwandlungssatz in der Pensionskasse, wird ein Vorbezug für den Immobilienkauf noch attraktiver, wie eine Umfrage des Marktforschungsinstituts GfK im Auftrag von MoneyPark aufzeigt. Schon heute bezieht jeder dritte Immobilienkäufer PK-Gelder. Ohne Vorsorgegelder könnten sich die Schweizer eine Immobilie für rund 790‘000 Franken kaufen. Im Schnitt kostet aber bereits eine Eigentumswohnung 840‘000 Franken. Rund 80 Prozent der Immobilienfinanzierungen wären ohne den Vorbezug nicht realisierbar. Weiterlesen
Risiken im Immobilienmarkt bleiben auf tiefem Niveau

Risiken im Immobilienmarkt bleiben auf tiefem Niveau

Der MoneyPark Real Estate Risk Index verharrt im dritten Quartal 2017 auf tiefen 2.7 Punkten. Insbesondere die guten Wirtschaftsaussichten in der Schweiz aber auch dem EU-Raum wirken sich positiv auf den Immobilienmarkt aus. Aber auch die konvergierenden Preise von Konsumgütern und Immobilien lassen auf geringe Risiken im Markt schliessen. Einzig die Unterschiede zwischen den Anbietern stellen insbesondere Erstkäufer vor grosse Herausforderungen und machen den Markt aus einer Nachfrageperspektive sehr anspruchsvoll.

Weiterlesen