MoneyPark - Ihre Hypothek

Altersvorsorge 2020: Worum geht es?

03.05.2016 10:50
Altersvorsorge 2020: Worum geht es?

Mit der Altersvorsorge 2020 will die Politik eine Revision der 1. und der 2. Säule der Schweizer Vorsorge erreichen. Die Revision soll der demografischen Entwicklung Rechnung tragen und die Finanzen der gesetzlichen Vorsorge für die Zukunft sichern.

Die wichtigsten Eckpunkte des Mammutprojekts umfassen einerseits eine Anpassung des Rentenalters für Frauen und Männer auf 65 Jahre, andererseits aber auch Anpassungen bei den Leistungen in der 1. Und 2. Säule.

In der 2. Säule ist insbesondere die Anpassung des Umwandlungssatzes zentral. Heute werden Vermögen in der Pensionskasse mit einem Satz von 6,8 in eine jährliche Rente umgewandelt. Wer also in der Pensionskasse 100’000 Franken Vermögen hat, bekommt eine jährliche Rente von 6800 Franken ausbezahlt, sofern er sich nicht für einen einmaligen Bezug des gesamten Vermögens entscheidet. Der Umwandlungssatz soll schrittweise innerhalb von vier Jahren von 6,8 auf 6 Prozent gesenkt werden. Neurenten würden dadurch um rund 12 Prozent sinken, gemäss offiziellen Angaben des Bundesrates.

Um die Ausfälle der 2. Säule zumindest teilweise zu kompensieren, möchte der Bundesrat gleichzeitig die AHV-Renten also die Leistungen der 1. Säule um 70 Franken pro Monat anheben.

Altersvorsorge 2020: Wie weiter?

Die Revision der Altersvorsorge (Altersvorsorge 2020) steht politisch noch am Anfang des Meinungsfindungsprozesses. Entgegen den Erwartungen wurde als Erstrat der Ständerat und nicht der Nationalrat bestimmt. Die ständerätliche Gesundheitskommission unterstützt zwar das Konzept des Bundesrates, die Atersvorsorge ganzheitlich zu revidieren, lehnt aber einige der Vorschläge des Bundesrates klar ab. So möchte die Kommission beispielsweise keine vollständige Aufhebung des Koordinationsabzugs, sondern lediglich einen Senkung dessen erreichen. Der Koordinationsabzug definiert die Höhe des versicherten Lohns in der Pensionskasse. Und auch die Mehrwertsteuer soll weniger stark erhöht werden, als vom Bundesrat vorgesehen. Auch im Zweitrat werden wohl weitere Differenzen auftauchen, die dann bereinigt werden müssen.

Haben Sie Fragen zu Ihrer Vorsorge? Lassen Sie sich beraten.

Altersvorsorge 2020

Bleiben Sie informiert

Lesen Sie mehr von uns auf unserem Blog News&Wissen. Hier finden Sie nicht nur die neusten Zinsprognosen, sondern auch Analysen zum Markt und Ratschläge zu unseren Beratungsfeldern Hypotheken, Vorsorge und Investment. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Über MoneyPark

MoneyPark ist die schweizweit führende technologiebasierte Beratungsplattform für Finanzprodukte und spezialisiert auf die unabhängige Vermittlung von Hypotheken und Vorsorgeprodukten sowie auf Vermögensverwaltung. MoneyPark bietet keine eigenen Finanzprodukte an, sondern offeriert seinen Kunden maximale Auswahl aus über 100 Banken und Versicherungen, unabhängige Beratung und direkten Abschluss. Die persönliche Kundenberatung erfolgt entweder in einer der aktuell 14 MoneyPark-Filialen oder mittels Online-Beratungstools. MoneyPark beschäftigt derzeit über 130 Mitarbeiter.

(Visited 489 times, 1 visits today)

Verwandte Artikel

5 Tipps zur Vorsorge

5 Tipps zur Vorsorge

Besonders in Kombination mit einer Hypothek...

So bleibt mein Wohneigentum im Alter tragbar

So bleibt mein Wohneigentum im Alter tragbar

Mit dem Eintritt ins Rentenalter reduziert...

So beurteilen Schweizer Ökonomen die Altersvorsorge 2020

So beurteilen Schweizer Ökonomen die Altersvorsorge 2020

Laut einer Umfrage bewerten Ökonomen das...

Nouveau produit: MoneyPark lance sa planification de la retraite

Nouveau produit: MoneyPark lance sa planification de la retraite

De plus en plus de clients...

MoneyPark lanciert Pensionierungsplanung

MoneyPark lanciert Pensionierungsplanung

Immer wieder fragen uns Kunden, wie...

ETF: So investieren Sie in einzelne Branchen

ETF: So investieren Sie in einzelne Branchen

ETFs werden unter Schweizer Anlegern immer...