Irrglaube beim Hauskauf: «Die Amortisation mit Vorsorgegeldern muss auf einmal erfolgen.»

26.05.2021 5:05
Irrglaube beim Hauskauf: «Die Amortisation mit Vorsorgegeldern muss auf einmal erfolgen.»

Beim Thema Immobilienfinanzierung gibt es viele vorgefasste Meinungen. Damit sehen wir uns täglich konfrontiert. Aber was ist wirklich dran? Heute fragen wir Metti Badawi, Leiter Vorsorge Deutschschweiz bei MoneyPark: Wenn ich Vorsorgegelder für die Amortisation meiner Hypothek verwende – darf ich das wirklich nicht staffeln?

Die rechtlichen Vorgaben zum Thema Amortisation besagen folgendes: Innert 15 Jahren nach Hypothekaraufnahme – oder bis zum Zeitpunkt der Pensionierung – muss die Hypothek auf zwei Drittel des Immobilienwertes reduziert worden sein. Dies kann über eine direkte Amortisation geschehen, das heisst, die Hypothek wird regelmässig um den Amortisationsbetrag reduziert, oder aber indirekt. Die indirekte Amortisation erfolgt ebenfalls regelmässig über Einzahlungen in ein Produkt der dritten Säule, welches zugunsten des Finanzierungsgebers verpfändet ist. Spätestens bei der Pensionierung wird die dritte Säule ausbezahlt und kann für die Amortisation der Hypothek verwendet werden. Jedoch kann die Säule 3a auch aus der Verpfändung gelöst werden, indem anderweitige Kapitalien in der gleichen Höhe dafür eingesetzt werden. Dies hat den Vorteil, dass die 3a Kapitalien flexibel und gegebenenfalls gestaffelt und steuergünstiger bezogen werden können und auch für eine gestaffelte Amortisation mit Vorsorgegeldern einsetzbar sind.

Viele Menschen in der Schweiz nutzen Gefässe der indirekten Amortisation zur Reduktion ihrer Hypothek. Es ist richtig, dass diese Amortisation auf einmal erfolgen muss, normalerweise bei Ablauf der Hypothek oder bei Eintritt ins Pensionierungsalter. Aber die dafür geplanten Vorsorgegelder muss man nicht auf einmal beziehen. Hier ist es ratsam, sie gestaffelt auszahlen zu lassen. Warum? Weil Vorsorgegelder, die im selben Kalenderjahr bezogen werden, zusammen besteuert werden, und dann die Steuerprogression einsetzt. Im selben Jahr bezogen lösen sie also eine überproportional höhere Steuer aus. Das gilt auch bei Ehepaaren: Wenn beide Partner im selben Jahr Kapital auszahlen lassen, wird das für die Steuern kumuliert. Auch ein allfälliger Kapitalbezug aus der Pensionskasse wird dazu gerechnet.

Um sich optimal aufzustellen, lohnt es sich, im Alter von 50 Jahren eine Gesamtanalyse zu machen: Ziel ist es, die verschiedenen Kapitalien und die Laufzeiten der Hypotheken so zu koordinieren, dass die grösstmögliche Flexibilität vorhanden ist, um so viel Steuerpotenzial wie möglich zu nutzen. Mehr Flexibilität erhält man zum Beispiel, wenn die Hypothek vor der Pensionierung ausläuft.

Vorsorgegelder aus der Säue 3a dürfen frühestens fünf Jahre vor der ordentlichen Pensionierung – bei Männern 65, bei Frauen 64 Jahre – bezogen werden. Und sie werden immer gesamthaft ausgezahlt. Das heisst, im besten Fall setzt man verschiedene Gefässe ein, die dann entsprechend zeitlich gestaffelt zur Auszahlung kommen. Beim vorzeitigen Bezug verliert man einen möglichen Zinseszins, diesen gilt es aber mit dem Steuervorteil aus der Staffelung zu vergleichen. Sollte der Steuervorteil höher sein als der Zinseszins, dann lohnt sich dieser vorzeitige Bezug.

Metti Badawi
Leiter Vorsorge Deutschschweiz
metti.badawi@moneypark.ch

MoneyPark – grösster unabhängiger Hypothekar- und Immobilienspezialist
150+ Partner | 20+ Filialen | 3 Mia.+ Hypothekarvolumen p.a.

(Visited 467 times, 1 visits today)

Verwandte Artikel

Hypothekarzinsniveau sinkt überraschend deutlich – Einschätzung Hypothekarzinsen September 2021

Hypothekarzinsniveau sinkt überraschend deutlich – Einschätzung Hypothekarzinsen September 2021

Der Welthandel profitiert weiterhin von Nachholeffekten...

Finanzierungs- und Immobilien Update H1 2021: Preisanstieg hält schweizweit an und Zinsanstieg hinterlässt Spuren bei der Hypothekarwahl

Finanzierungs- und Immobilien Update H1 2021: Preisanstieg hält schweizweit an und Zinsanstieg hinterlässt Spuren bei der Hypothekarwahl

Der Zinsanstieg vom Februar 2021 hinterlässt...

Tipps zur Erneuerung von Hypothek und Immobilie

Tipps zur Erneuerung von Hypothek und Immobilie

MoneyPark Ratgeber – Ihre Immobilie ist...

Zinsprognose bis Ende 2022 – Weiterhin tiefe Hypothekarzinsen erwartet

Zinsprognose bis Ende 2022 – Weiterhin tiefe Hypothekarzinsen erwartet

Unsere Zinsprognose: Wir sehen bis Ende...

Tipps zu Geldmarkt- oder Festhypothek

Tipps zu Geldmarkt- oder Festhypothek

MoneyPark Ratgeber – Geldmarkt- oder Festhypothek:...

Des Schweizers liebste Hypothek

Des Schweizers liebste Hypothek

Knapp 80 Prozent des Hypothekarvolumens läuft...

Nichts mehr verpassen?

Melden Sie sich für unseren Newsletter an, um nützliche Informationen zu erhalten.

Danke für Ihre Anmeldung!

MoneyPark AG Der führende unabhängige Hypothekar- und Immobilienspezialist der Schweiz. hat 4,46 von 5 Sternen 151 Bewertungen auf ProvenExpert.com