MoneyPark - Ihre Hypothek

Beitragslücke in der AHV: Was jetzt?

20.10.2017 1:49
Beitragslücke in der AHV: Was jetzt?

Wann entstehen Lücken in meiner Alters- und Hinterlassenen Versicherung (AHV)? Wie kann ich überprüfen ob ich betroffen bin? Muss ich die fehlenden Jahre nachzahlen? Alle Fragen rund um die AHV-Zahlungspflicht beantworten wir in diesem Beitrag.

Die Einzahlung in die Alters- und Hinterlassenen Versicherung (AHV) ist für jeden erwerbstätigen Schweizer ab dem 1. Januar nach dem 17. Geburtstag bis zum ordentlichen Rentenalter Pflicht, so schreibt es das Gesetz. Für Nichterwerbstätige gilt sie im Jahr vom 20. Geburtstag.

Für eine lückenlose Einzahlung müssen Männer 44 und Frauen 43 Jahre einzahlen, wenn Sie sich zum regulären Rentenalter pensionieren lassen. Für jedes fehlende Beitragsjahr wird die Rente anteilmässig und lebenslang gekürzt. Die AHV-Rente reicht aktuell von CHF 1’175 bis CHF 2’350 – je nach Beitragslücken und Einkommen.

Gründe für Unterbrüche bei der AHV-Zahlung

Folgende Gründe können dazu führen, dass Zahlungen ausgelassen wurden:

  • Längerer Auslandaufenthalt
  • Kurze und viele Arbeitseinsätze bei verschiedenen Arbeitgebern
  • Beziehen von Taggeldleistungen bei Unfall oder Krankheit
  • Keine Zahlung der AHV-Beiträge während der Studienjahre
  • Bei nicht erwerbstätigem Ehepartner, wenn der erwerbstätige Partner früher in Rente geht

Übersicht verschaffen

Als Erstes sollten Sie bei Ihrer Ausgleichskasse eine Übersicht über Ihre einbezahlten Beiträge anfordern. Das so genannte Gesuch für einen Kontenzusammenruf wird in den meisten Fällen kostenlos ausgestellt. Auf dem individuellen Konto werden die beitragspflichtigen Einkommen und Beitragszeiten aufgeführt. Dieser Ausweis bildet die Grundlage für die spätere Berechnung der Alters- und Hinterlassenen- oder Invalidenrente.

Fehlende Beiträge nachzahlen

Stellt sich heraus, dass Sie Unterbrüche bei der AHV-Einzahlung haben, gibt es unter gewissen Bedingungen die Möglichkeiten, diese wieder zu schliessen und sich so Ihren Maximalbeitrag zu sichern. Solche Lücken können beispielsweise entstehen, wenn Sie länger krankgeschrieben sind, oder Sie während Ihrer Studienjahre nicht erwerbstätig waren.

Wenn Sie während der Zeit, in denen die Beitragslücken entstanden sind, in der Schweiz versichert waren und der Zahlungsrückstand nicht länger als fünf Jahre her ist, können Sie diese nachzahlen. Länger zurückliegende Lücken können nicht mehr geschlossen werden.

Arbeitgeber versäumt Überweisung

Die AHV-Beitragspflicht wird bei Erwerbstätigen über den Arbeitgeber abgewickelt und direkt vom Lohn abgezogen. Das wird in der Regel auf dem Lohnauszug ausgewiesen. Gesetzt den Fall, Ihr Arbeitgeber hat die Beiträge nicht an die Ausgleichskasse überwiesen, müssen Sie Ihrer Ausgleichskasse einen Arbeitsnachweis für den fraglichen Zeitraum liefern können und auch einen Beweis, dass die Beiträge für die AHV von Ihrem Lohn abgezogen wurden. Gelingt dieser Beweis, werden diese Einkommen gutgeschrieben – selbst dann, wenn die Ausgleichkasse die Beiträge beim Arbeitgeber nicht mehr einfordern kann.

Sie möchten im Ausland wohnen und arbeiten

Sie möchten ausserhalb der Schweiz leben und arbeiten und gleichzeitig Beitragslücken vermeiden? Die AHV unterscheidet nach Zielländern: Wenn Sie in einem der EU- oder EFTA-Staat wohnen und arbeiten, können sie sich grundsätzlich nicht weiter versichern bei der Schweizerischen AHV. Sind Sie hingegen für einen Schweizer Arbeitgeber tätig, erfolgt Ihre Lohnauszahlung in der Schweiz und gibt der Arbeitgeber sein Einverständnis, dürfen Sie weiterhin bei der AHV versichert sein.

Ziehen Sie in ein Land, das nicht zu den EU- oder EFTA Staaten gehört, gibt es die Möglichkeit der freiwilligen AHV beizutreten. Sie müssen dafür die Staatsbürgerschaft der Schweiz oder eines Mitgliedstaates der EU oder EFTA haben und während der letzten 5 Jahre immer AHV-Beiträge geleistet haben.

Rechtzeitig vorsorgen

Profitieren Sie von unserem Moneypark-Vorsorge-Sparplan damit Sie unbesorgt Ihr Alter geniessen können. Wir beraten Sie dabei gerne. Lesen Sie ausserdem mehr zur Pensionierungsplanung. Wussten Sie, dass sich viele eine Frühpensionierung wünschen? Dies geht aus einer Umfrage hervor. Mehr zu den Resultaten zur Frühpensionierung  können Sie im entsprechenden Beitrag nachlesen.

(Visited 554 times, 1 visits today)

Verwandte Artikel

Auswandern und AHV – Geht das?

Auswandern und AHV – Geht das?

Sie zahlen jahrelang in die AHV...

AHV vorbeziehen: das müssen Sie wissen

AHV vorbeziehen: das müssen Sie wissen

Sie möchten sich frühpensionieren lassen? Unser...

Die Geschichte der AHV

Die Geschichte der AHV

Die Alters- und Hinterlassenenversicherung (AHV) ist...

Beitragslücke in der AHV: Was jetzt?

Beitragslücke in der AHV: Was jetzt?

Wann entstehen Lücken in meiner Alters-...

Die 1. Säule: Was Sie darüber wissen müssen

Die 1. Säule: Was Sie darüber wissen müssen

Mit der 1. Säule erfüllt der...