MoneyPark - Ihre Hypothek

AHV: Wie bekomme ich meine Rente?

21.02.2017 10:06
AHV: Wie bekomme ich meine Rente?

Eigentlich funktioniert die AHV-Rente ganz einfach: Man erreicht das Renteneintrittsalter, hört auf zu arbeiten – und bekommt fortan monatlich statt des Lohns seine Rente ausbezahlt. Allerdings müssen zukünftige Rentner einige Punkte beachten, um eine reibungslose Pensionierung sicherzustellen.

Der wichtigste Punkt bei der AHV-Rente ist sicher die vorzeitige Anmeldung. Das Renteneintrittsalter liegt momentan für Männer bei 65 Jahren und für Frauen bei 64 – allerdings geht nicht jede dieser Personen auch bei Erreichen dieses Alters automatisch in Rente. Daher muss der Wunsch des Rentenbezugs gegenüber der AHV rechtzeitig bekanntgegeben werden. Ob man sich frühpensionieren lässt – laut einer aktuellen MoneyPark-Umfrage zur Frühpensionierung hegt jeder dritte Schweizer diesen Wunsch –, zum normalen Zeitpunkt in Rente geht, oder seine Erwerbstätigkeit verlängert: In jedem dieser Fälle sind 3 bis 4 Monate Vorlauf nötig. Sobald der zukünftige Rentner seinen Wunsch gegenüber der AHV bekanntgibt, wird seine Rente verbindlich berechnet. Hierbei spielt beispielsweise der Zivilstand eine wichtige Rolle: Verheiratete beziehen nämlich die Rente aus der ersten Säule gemeinsam. Übrigens: Sollte eine Ehe in die Brüche gegangen sein, wird zur Rentenberechnung im Rahmen der ersten Säule trotzdem das gemeinsam erwirtschaftete Einkommen für jedes Ehejahr durch zwei geteilt (sog. Errungenschaftsbeteiligung), selbst wenn im Ehevertrag eine andere Regelung zum Güterstand getroffen wurde. Grundlage ist hierbei immer das jeweilige Kalenderjahr. Die finale Höhe der AHV-Rente hängt ab von der Anzahl der Beitragsjahre, dem Erwerbseinkommen des Versicherten sowie allfälligen Erziehungs- und Betreuungsgutschriften.

Säule 3a - Steuerersparnis optimieren

Für die Rentenanmeldung bei der AHV wird eine Vielzahl persönlicher Angaben benötigt

Das Anmeldeformular für die AHV-Rente umfasst 9 Seiten und erfordert Informationen zum zukünftigen Rentner selber, seinem Partner/seiner Partnerin sowie den Kindern. Neben den üblichen Adressdaten und Angaben zu Alter, Zivilstand und Staatsangehörigkeit müssen vor allem sämtliche Zivilstandsänderungen im Detail aufgelistet werden – hierbei sind auch frühere Partnerschaften des aktuellen Lebenspartners relevant. Auch anzugeben sind allfällige Auslandsaufenthalte und die dort erworbenen Einkommen, sowohl bezogen auf den zukünftigen Rentner als auch auf den Lebenspartner. Im Rahmen von Auslandsaufenthalten ist die wichtigste Frage, ob während dieser Zeit die AHV sistiert oder weitergeführt wurde – wobei eine Weiterführung nur infrage kommt, wenn der Auslandsaufenthalt maximal 6 Jahre dauert und von der eigenen Firma in der Schweiz angeordnet wird. Wer das Anmeldeformular der AHV ausfüllt, muss einige Dokumente als Beilagen bereithalten: obligatorisch in allen Fällen sind Kopien von Personalausweisen (z.B. Familienbüchlein, Heimatschein, Ausweise oder allfällige Aufenthaltsgenehmigungen), welche sämtliche über alle betroffenen Personen gemachten Angaben belegen. Gleiches gilt für Erwerbsnachweise bezüglich im Ausland erworbener Einkommen, für sämtliche Ausbildungs- und Arbeitszeugnisse sowie alle verfügbaren AHV-Dokumente. Für eventuelle Sonderfälle wie Scheidungen oder Gerichtsurteile zum Sorgerecht benötigt der zukünftige Rentner ebenso eine vollständige Dokumentation.

Folgende Fachartikel könnten Sie auch interessieren:

MoneyPark hilft Ihnen mit unabhängiger und kompetenter Beratung beim Finden der besten Hypothek. Wir vergleichen für Sie die Angebote von über 70 Finanzierungspartnern und berücksichtigen dabei neben Banken und Versicherungen auch Pensionskassen. Darüber hinaus beraten wir auch gerne in den Bereichen Vorsorge, Investment und Pensionierungsplanung.screenshot

(Visited 431 times, 1 visits today)

Verwandte Artikel

AHV-Rente 2019 und ihre Auswirkungen auf die Säule 3a

AHV-Rente 2019 und ihre Auswirkungen auf die Säule 3a

Per 1. Januar 2019 hat der...

Anlageklasse Hypotheken und Immobilien: Die Unterschiede

Anlageklasse Hypotheken und Immobilien: Die Unterschiede

Eine kürzlich von MoneyPark publizierte Studie...

Pensionskassen verschenken jährlich über eine halbe Milliarde Franken Rendite (allein) im Obligationenbereich

Pensionskassen verschenken jährlich über eine halbe Milliarde Franken Rendite (allein) im Obligationenbereich

Pensionskassen beklagen sich über das Negativzinsumfeld...

Das Rendite-Dilemma der Pensionskassen

Das Rendite-Dilemma der Pensionskassen

Überraschend hat der Bundesrat letzten November...

Jetzt vorsorgen und nächstes Jahr Steuern sparen

Jetzt vorsorgen und nächstes Jahr Steuern sparen

Wer sich noch dieses Jahr um...

So bleibt das Eigenheim auch nach der Pensionierung tragbar

So bleibt das Eigenheim auch nach der Pensionierung tragbar

Mit dem Eintritt ins Rentenalter ändert...

Jetzt den monatlichen MoneyPark Newsletter erhalten: