MoneyPark - Ihre Hypothek

Smart Beta ETF: Feuertaufe bestanden

15.06.2016 9:55
Smart Beta ETF: Feuertaufe bestanden

Das Siegel „Smart Beta“ ziert immer mehr ETF. Doch was bedeutet der Begriff? Und lohnt es sich, die Produkte genauer unter die Lupe zu nehmen?

Hinter dem Ausdruck Smart Beta steckt schlicht und einfach eine regelbasierte Geldanlage, die ähnlich günstig sein soll wie klassische börsengehandelte Indexfonds (ETF). Smart Beta ETF nutzen insbesondere andere Gewichtungsmethoden: Beispielsweise werden die Anteile von niedrig bewerteten Aktien stärker in den Index aufgenommen, da diese mehr Wachstumspotenzial haben. Fondsanbieter können auch die Volatilität eindämmen, indem sie Titel stärker gewichten, die in der Vergangenheit durch niedrige Schwankungen aufgefallen sind. Und auch die Dividendenrendite, Unterbewertungen bei Substanzaktien oder der Renditevorteil kleinerer Aktien können Faktoren sein, nach denen ein Index „smart“ gewichtet wird. Einige Ansätze machen aus unserer Sicht Sinn, manche weniger. Bemerkenswert ist derweil, dass viele Smart Beta ETF in den turbulenten ersten Monaten des Jahres 2016 deutlich besser abgeschnitten haben als deren klassische Gegenstücke. Insofern haben die Neuzugänge ihre Feuertaufe bestanden.

Ob Smart Beta oder nicht: ETF-Anleger sind die zufriedeneren Investoren

Vergleicht man die Zufriedenheit von Anlegern, die grundsätzlich Geld investiert haben mit derer von Anlegern, die konkret in ETF investiert haben, so zeigt sich, dass ETF-Anleger im Schnitt die zufriedeneren Anleger sind. Das ergab eine Online-Umfrage unter 252 Schweizerinnen und Schweizern durch MoneyPark im Auftrag des Branchenverbands ETF Ambassadors. Demnach sind 69% der Befragten zumindest leicht zufrieden mit der Wertentwicklung ihrer ETF über die letzten fünf Jahre, hingegen sind nur 65% der „normalen“ Anleger glücklich über ihre Investment-Entscheide.

Erfahren Sie mehr in unserem Fachartikel.

Smart Beta ETF

Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:

Was bietet ein ETF?

Was ist ein Index?

ETF: Die 10 wichtigsten Fragen und Antworten

ETF: Nicht nur dank tiefer Kosten attraktiv

So finden Anleger den passenden ETF

Langfristig investieren mit dem MoneyPark ETF-Sparplan

Sie wollen sich Ihren Traum vom Eigenheim erfüllen, verfügen aber noch nicht über die nötigen Eigenmittel? Mit den MoneyPark-Sparplänen kommen Sie Ihrem Ziel Schritt für Schritt näher. MoneyPark, die schweizweite Nr. 1 in der Hypothekarvermittlung, bietet diese gemeinsam mit der Glarner Kantonalbank (GLKB) und iShares an. Im Mittelpunkt steht die Eigenheimfinanzierung, aber auch andere Ziele wie die private Vorsorge oder Vermögensaufbau lassen sich komplett online, kostengünstig und völlig transparent realisieren.

Erfahren Sie mehr.

Über MoneyPark

MoneyPark ist die schweizweit führende technologiebasierte Beratungsplattform für Finanzprodukte und spezialisiert auf die unabhängige Vermittlung von Hypotheken und Vorsorgeprodukten sowie auf Vermögensverwaltung. MoneyPark bietet keine eigenen Finanzprodukte an, sondern offeriert seinen Kunden maximale Auswahl, unabhängige Beratung und direkten Abschluss. Die persönliche Kundenberatung erfolgt entweder in einer der MoneyPark-Filialen oder mittels Online-Beratungstools.

 

 

(Visited 187 times, 1 visits today)

Verwandte Artikel

Investment Ausblick Global Q1 2018

Investment Ausblick Global Q1 2018

In den kommenden Jahren werden die...

Tops und Flops der ETF-Länderindizes

Tops und Flops der ETF-Länderindizes

Mit Brasilien und Russland sicherten sich...

Q1 Investment Ausblick Global

Q1 Investment Ausblick Global

Die US-Wirtschaft könnte 2017 vom Trump-Sieg...

Q1 Investment Ausblick Europa

Q1 Investment Ausblick Europa

Europäische ETFs werden unter Anlegern immer...

Q1 Investment Ausblick Schweiz

Q1 Investment Ausblick Schweiz

Im vergangenen Jahr hat der Swiss...

In welchen ETF soll ich investieren?

In welchen ETF soll ich investieren?

Als Anleger stehen Ihnen tausende ETFs...