MoneyPark - Ihre Hypothek

In welchen ETF soll ich investieren?

05.10.2016 2:32
In welchen ETF soll ich investieren?

Als Anleger stehen Ihnen tausende ETFs zur Verfügung, in die Sie kosteneffizient investieren können. Aber wie wählt man „den besten“ ETF?

Welcher ETF für Sie als Anleger der richtige ist, hängt wie bei allen Anlageprodukten von Ihrer Risikoneigung und Risikofähigkeit ab. Es gibt aber einige Beurteilungskriterien, die Ihnen bei der Auswahl helfen können. Entscheidend sind neben den Kosten, bei denen Sie neben der Total Expense Ratio (TER) auch steuerliche Aspekte und Fremdwährungskosten berücksichtigen sollten, die Abbildungsqualität, die Liquidität und die Risiken auf Grund der Replikationsmethode.

Abbildungsqualität und Tracking Error

Börsengehandelte Indexfonds (ETF) versuchen einen Index wie bspw. den SMI möglichst genau abzubilden. Die so genannte Standardabweichung zwischen der Wertentwicklung des Index (Im Fachjargon Benchmark genannt) und derjenigen des ETFs wird Tracking Error genannt.

Ein hoher Tracking Error bedeutet, dass die Wertentwicklung des Portfolios und des Benchmarks sehr unterschiedlich ist. Ein tiefer Tracking Error bedeutet indes nicht zwangsläufig, dass die Abweichung gering ist. Werden bspw. Verwaltungskosten täglich abgezogen wird der ETF systematisch schlechter abschneiden als der Index, in diesem Fall kann ein tieferer Tracking Error bei gleichzeitiger Underperformance auftreten. Die kumulierte Abweichung der ETF-Gesamtrendite und der Rendite des Benchmarks über einen bestimmten Zeitraum wird Tracking Difference genannt. Je kleiner die Tracking Difference, desto besser.

ETF investieren aktien index

Liquidität und Spreads

Je liquider ein ETF ist, sprich je einfacher Fondsanteile gekauft und verkauft werden können, desto geringer ist der Spread, d.h. die Differenz zwischen dem Kauf- und Verkaufspreis. Grössere Fonds sind tendenziell dank der grösseren Volumina, die gehandelt werden, liquider. Zudem reduziert sich häufig auch das Risiko einer Fondsschliessung.

Replikationsmethoden und Gegenparteirisiko

Grundsätzlich gibt es drei unterschiedliche Methoden, wie ein ETF einen Benchmark abbilden kann.

  1. Vollständige Indexnachbildung. Sämtliche Titel, die im Index enthalten sind, werden real gekauft.
  2. Sampling Methode: Zusammen mit der vollständigen Replikation gilt auch die Sampling Methode als physische Abbildung, da auch hier die Titel real gekauft werden. Allerdings werden nicht alle Titel des Benchmarks vollständig gekauft, sondern lediglich einen Auswahl. Der Fondsmanager hat somit Spielraum, gewisse Titel strategisch zu übergewichten – bspw. wenn diese besonders liquide oder risikoarm sind.
  3. Synthetische Nachbildung: Bei der letzten Replikationsmethode werden die Titel des Benchmarks nicht gekauft, sondern ein sogenanntes Substitute Basket erstellt. In diesem Wertpapierkorb können zwar Titel des Benchmarks enthalten sein, müssen es aber nicht zwangsläufig. Neben den Substitute Basket wird ein Swap-Kontrakt mit einer Gegenpartei abgeschlossen. Der Swap legt fest, dass die Renditen des Index und die Renditen des Substitute Baskets getauscht werden.

Bei allen Replikationsmethoden bestehen Gegenparteirisiken. Bei der synthetischen Replikation entsteht das Gegenparteirisiko durch das Swap-Geschäft. Aber auch bei der physischen Replikation können Gegenparteirisiken auftreten.

Immer noch unsicher? Dann investieren Sie mit dem MoneyPark ETF Sparplan

Mit dem MoneyPark ETF-Sparplan müssen Sie sich nicht um die Auswahl der einzelnen ETFs kümmern. Anhand Ihrer Risikoneigung und Risikofähigkeit investieren Sie praktisch und bequem in ein vordefiniertes Portfolio. MoneyPark bietet die Sparpläne zusammen mit BlackRock und deren ETF-Tochter iShares an.

(Visited 562 times, 1 visits today)

Verwandte Artikel

Investment Ausblick Global Q1 2018

Investment Ausblick Global Q1 2018

In den kommenden Jahren werden die...

Tops und Flops der ETF-Länderindizes

Tops und Flops der ETF-Länderindizes

Mit Brasilien und Russland sicherten sich...

Q1 Investment Ausblick Global

Q1 Investment Ausblick Global

Die US-Wirtschaft könnte 2017 vom Trump-Sieg...

Q1 Investment Ausblick Europa

Q1 Investment Ausblick Europa

Europäische ETFs werden unter Anlegern immer...

Q1 Investment Ausblick Schweiz

Q1 Investment Ausblick Schweiz

Im vergangenen Jahr hat der Swiss...

In welchen ETF soll ich investieren?

In welchen ETF soll ich investieren?

Als Anleger stehen Ihnen tausende ETFs...

Jetzt den monatlichen MoneyPark Newsletter erhalten: