MoneyPark - Ihre Hypothek

Real Estate Risk Index sinkt leicht

Der Real Estate Risk Index (RERI) von MoneyPark sinkt im ersten Quartal 2016 leicht von 3.3 auf 3.0 Indexpunkte. Die Entspannung ist einerseits auf den nur noch moderaten Preisanstieg von Wohneigentum zurückzuführen, andererseits auf die nach wie vor intakten Konjunkturerwartungen und die immer noch tiefe Arbeitslosigkeit. Weiterlesen

Erst die Immobilie oder die Finanzierung?

Wer ein Eigenheim erwerben möchte, steht vor einer der wichtigsten Finanzentscheide seines Lebens. Gut beraten ist daher, wer sich vorgängig informiert und gut vorbereitet den Immobilienkauf angeht. Im Video-Interview geben Finanzierungsspezialist, Michael Hartmann von MoneyPark und Immobilienmakler, Roger Ehrler von Ehrler-Immobilien ihre Experten-Tipps für den Immobilienkauf. Weiterlesen
Hypo-Strategie

Hypo-Strategie: Ein Blick über die Grenze

Der Anteil an Festhypotheken ist in der Schweiz im innereuropäischen Vergleich mit rund 85% sehr hoch. Dies belegt unter anderem auch einen Studie der Hochschule Luzern aus dem Jahr 2013. Aber auch MoneyPark Kundendaten zeigen, dass die Schweizer eher zu einer konservativen Hypo-Strategie tendieren. Weiterlesen

Heikle Kündigungs-Klauseln in Hypo-Verträgen

Die meisten Hypothekar-Anbieter in der Schweiz behalten sich mittels Kündigungs-Klauseln das Recht vor, den Hypothekarvertrag ausserordentlich zu kündigen, sollte sich der Wert der belehnten Liegenschaft erheblich mindern. In Zeiten fallender Immobilienpreise birgt diese Klausel ein hohes Risiko für Hausbesitzer. Weiterlesen

Banken bewerten Immobilien oft unter dem Kaufpreis

Hypo-Anbieter bewerten heute fast jede dritte Immobilie unter dem eigentlichen Kaufpreis. Besonders Luxusobjekte werden teils massiv unter Wert geschätzt. Das kann den Bedarf für Eigenmittel erhöhen - und somit den Kauf verunmöglichen. Zum Glück kommen Banken und Versicherungen häufig auf unterschiedliche Schätzwerte. Weiterlesen

Für wen lohnen sich ultra-lange Hypotheken?

Hypotheken mit einer Laufzeit von über zehn Jahren sind beliebt wie nie zu vor. Doch für wen sind solch lange Laufzeiten überhaupt geeignet? Und was sollte man beachten, wenn man sich langfristig an ein Finanzinstitut bindet? Das historisch tiefe Zinsumfeld und die flache Zinskurve machen Hypotheken mit einer Laufzeit von zehn und mehr Jahren sehr attraktiv. Für einen geringen Aufschlag kann man sich die günstigen Zinsen über die nächsten Jahre oder gar Jahrzehnte sichern. Ob es sich bei langen Laufzeiten um einen neuen Trend im Hypothekarmarkt handelt, muss sich erst noch zeigen. Aber bereits jetzt lässt sich festhalten, dass die Nachfrage nach langen Hypothekarkrediten stark angestiegen ist. Alleine im ersten Quartal 2015 gab es bei MoneyPark drei Mal so viele Abschlüsse wie im gesamten Jahr 2014. Während diese Tendenz in der Schweiz ein Novum ist, sind langfristige Hypotheken im Ausland längst gang und gäbe. In Spanien etwa liegt der Durchschnitt bei 26 Jahren, in Deutschland, Österreich und den USA sind Laufzeiten von 20 Jahren oder mehr ebenfalls üblich. Für wen eignen sich langfristige Hypothekarkredite? In jedem Fall muss die Hypothekarstrategie auf die individuelle Lebenssituation massgeschneidert sein. Grundsätzlich lässt sich aber festhalten, dass lange Laufzeiten eine hohe Planungs- und Budgetsicherheit bieten.
  • Gerade für Familien im mittleren Einkommenssegment, die langfristig in Ihrer Liegenschaft bleiben möchten – bspw. bis die Kinder die Schule abgeschlossen haben - sind lange Laufzeiten attraktiv.
  • Aber auch für ältere Immobilienbesitzer bieten lange Laufzeiten Vorteile.
  • So erspart man sich beispielsweise die ständige Beobachtung des Zinsmarkts und kann das Thema Finanzierung bis weit über die Pensionierung hinaus abhaken.
  • Soll die Liegenschaft im Familienbesitz bleiben, kann man sich zudem die günstigen Zinsen auch gleich für die nächste Generation sichern.
Allerdings bietet nur eine Handvoll Anbieter überhaupt Hypothekarkredite über solch lange Laufzeiten an – und auch hier gilt: Ein Vergleich ist unumgänglich, da entsprechend der Laufzeit auch das Sparpotenzial gross ist. Sind Sie unsicher, welche Hypothek zu Ihnen passt? Dann vereinbaren Sie Ihren persönlichen persönlichen Beratungstermin mit einem MoneyPark Berater in Ihrer Nähe. Wo liegt der Haken? Neben der hohen Budgetsicherheit, gibt es bei extrem langen Laufzeiten auch einige Punkte zu bedenken:
  • Ein Berufswechsel, eine schwere Krankheit, eine Scheidung oder ein Todesfall können Eigenheimbesitzer zum Verkauf der Liegenschaft zwingen.
  • Ein vorzeitiger Ausstieg aus der Hypothek kann unter Umständen teuer werden. Denn die Anbieter verlangen von den Hypothekarnehmern eine Vorfälligkeitsentschädigung.
  • Zwar ist es durchaus denkbar, dass eine Übertragung der Hypothek beim Verkauf der Liegenschaft problemlos möglich ist, mit Bestimmtheit sagen, lässt sich das jedoch nicht.
  • Die hohe Planungssicherheit ist also mit einer sehr eingeschränkten Flexibilität verbunden.

Immo-Kauf macht Wohntraum wahr

Mit dem Immobilienkauf erfüllen sich die Schweizer Ihren Wohntraum. Über 80 Prozent der Eigentümer sind zufrieden mit den eigenen vier Wänden und sieht seinen Wohntraum erfüllt. Mieter sind dagegen weitaus unzufriedener mit ihrer Wohnsituation. Diese und weitere spannende Ergebnisse lieferte die Studie von Moneypark.
Weiterlesen