MoneyPark - Ihre Hypothek

5 Tipps zur Immobilienfinanzierung in St. Gallen

27.11.2017 3:28
5 Tipps zur Immobilienfinanzierung in St. Gallen

Ihr Traumhaus steht im Kanton St. Gallen? Dank des flächendeckenden Filialnetzes von MoneyPark können sich Kunden im Kanton St. Gallen gleich vor Ort von einem unserer Berater persönlich zum Thema Immobilienfinanzierung beraten lassen. Mit diesen 5 Tipps finden Sie die für Sie passende Immobilienfinanzierung.

Tipp 1: Eine Hypothek muss sitzen wie ein Massanzug

Bei der Wahl der Finanzierungsstrategie spielen viele Faktoren eine Rolle. Schätzen Sie die Planungssicherheit einer Festhypothek oder bevorzugen Sie die Flexibilität einer Libor-Hypothek? Wie lange sollte die Laufzeit Ihrer Hypothek sein? Was kann ich mir überhaupt leisten? Am einfachsten klären Sie diese Fragen mit einem unabhängigen Experten. Dieser findet zusammen mit Ihnen anhand Ihrer persönlichen Verhältnisse und Präferenzen die passende Strategie. Der Hypothekenrechner von MoneyPark gibt Ihnen zudem erste Anhaltspunkte zu Ihrer Finanzierung.

Im Kanton St. Gallen stehen Ihnen hierfür gleich vier Filialen zur Verfügung. Fordern Sie noch heute eine persönliche Beratung in einer der St. Galler Filialen an:

Tipp 2: Anbieter vergleichen ist das A und O

Nicht selten unterscheiden sich die Angebote verschiedener Kreditgeber wie Banken und Versicherungen merklich. Verschaffen Sie sich also unbedingt einen Überblick über die Konditionen verschiedener Anbieter. Die aktuellen Hypothekarzinsen von MoneyPark helfen Ihnen dabei. Bei der Wahl des besten Anbieters können Sie mit einer unabhängigen Beratung viel Geld sparen.

Tipp 3: Machen Sie sich Gedanken über die Amortisation

Machen Sie sich bereits beim Kauf Ihrer Immobilie Gedanken zur Amortisation. Grundsätzlich haben Sie zwei Optionen: die direkte und die indirekte Amortisation. Beide Varianten haben Vor- und Nachteile, die es abzuwägen gilt. Auch müssen bestimmte Voraussetzung erfüllt sein. Im Videobeitrag erklärt Michael Hartmann, Leiter Beratung von MoneyPark, die Unterschiede:

Tipp 4: Hypothek tranchieren will gelernt sein

Nicht selten raten Bankberater ihren Kunden zu einer ungünstigen Tranchierung der Hypothekarsumme und sorgen damit für eine unfreiwillige Bindung an die Hausbank. Wenn Sie Ihre Hypothekarschuld aufteilen möchten oder müssen, sollten Sie darauf achten, sich nicht durch ungünstige Laufzeiten länger als nötig an einen Anbieter zu binden.

Tipp 5: Beziehen Sie unbedingt das Thema Vorsorge mit ein

Behalten Sie im Hinterkopf, dass Sie die Hypothekarforderungen in jedem Fall leisten müssen. Das Stichwort ist hier die langfristige Tragbarkeit. Das heisst: bei einem kalkulatorischen Zinssatz von 5% sowie den Amortisations- und Unterhaltskosten Ihrer Liegenschaft sollten Sie nicht mehr als ein Drittel des Haushaltseinkommens aufwenden müssen, um diese Kosten zu decken. Analysieren Sie also sorgfältig Ihre finanzielle Lage – auch auf lange Sicht, damit Sie die Zeit in Ihrem Eigenheim sorglos geniessen können. Testen Sie den Tragbarkeitsrechner von MoneyPark für eine erste Analyse.

(Visited 228 times, 1 visits today)

Verwandte Artikel

Pragmatismus und Tradition dominieren im Alter

Pragmatismus und Tradition dominieren im Alter

Viele Schweizerinnen und Schweizer setzen auf...

Finanzierungsberatung durch Hypothekarspezialisten

Finanzierungsberatung durch Hypothekarspezialisten

Die aktuelle Wohntraumstudie 2018/19 zeigt: Schweizerinnen...

Sparen wird wichtiger

Sparen wird wichtiger

Viele Schweizerinnen und Schweizer machen sich...

Unfreundlichkeit stört die Harmonie

Unfreundlichkeit stört die Harmonie

Im Rahmen der Wohntraumstudie 2018/19 haben...

RERI Q3 2019 – Trotz ansteigender Risiken zeigt sich der Immobilienmarkt grundsolide

RERI Q3 2019 – Trotz ansteigender Risiken zeigt sich der Immobilienmarkt grundsolide

Der Real Estate Risk Index (RERI)...

Traumimmobilie: Genferseeregion sucht am längsten

Traumimmobilie: Genferseeregion sucht am längsten

Die Dauer der Suche nach der...

Jetzt den monatlichen MoneyPark Newsletter erhalten: