Logo der MoneyPark Hypothekarberatung
SNB kann den Zinsschritt des Fed (noch) nicht nachvollziehen

SNB kann den Zinsschritt des Fed (noch) nicht nachvollziehen

Am Mittwochabend hat das Fed die zweite Erhöhung der Leitzinsen um 0,25 Punkte innerhalb von drei Monaten kommuniziert. Obschon der heimische Markt auch von der SNB eine Zügelung der losen Geldpolitik erwartet, sind der Nationalbank bisher die Hände gebunden. Auf absehbare Zeit bleibt das Zinsniveau in der Schweiz also vergleichsweise tief, auch wenn die Hypothekarzinsen in den letzten Wochen über alle Laufzeiten hinweg leicht anzogen. Weiterlesen
Referenzzins für Mieten bleibt unverändert

Referenzzins für Mieten bleibt unverändert

Der hypothekarische Referenzzins bleibt unverändert bei 1.75 Prozent. Zwar ist der Durchschnittssatz für Hypotheken von 1.67 auf 1.64 Prozent weiter gesunken. Dies reicht aber nicht aus, um den Referenzzins um ein Viertelprozent zu senken. Für die Mieter bedeutet dies: Sie zahlen auch weiterhin deutlich mehr als Eigentümer und profitieren weitaus weniger von den tiefen Zinsen. Weiterlesen
Mieter zahlen mehr

Mieter zahlen mehr

Jedes Jahr zahlen Mieter in der Schweiz kumuliert zwischen 8 und 9 Milliarden Franken mehr als Eigentümer. Pro Monat beträgt die Ersparnis eines Immobilienbesitzers im Vergleich zum Mieter zwischen 130 und 730 Franken abhängig von der Höhe der Hypothek und der Grösse der Immobilie. Pro Jahr sparen Eigentümer so zwischen 1‘600 und 8‘800 Franken. Weiterlesen
Versicherungen unterbieten Banken

Versicherungen unterbieten Banken

Im vergangenen Jahr unterboten Versicherungen die Banken nicht nur bei den langlaufenden Hypotheken über 10 Jahre, sondern zunehmend auch bei kürzeren Laufzeiten. Die einstmals einfache Faustregel, dass Hypothekarnehmer mit kurzen Laufzeiten im Schnitt bei der Bank kompetitivere Konditionen erhalten, gilt nur noch eingeschränkt. Vergleichen ist ein Muss. Weiterlesen
Wie der kalkulatorische Zinssatz den Eigenheimkauf erschwert

Wie der kalkulatorische Zinssatz den Eigenheimkauf erschwert

Häufig scheitert der Traum vom Eigenheim, denn es gibt hohe regulatorische Hürden, die sich Schweizer Finanzinstitute teilweise selbst auferlegen. Dazu gehört unter anderem der kalkulatorische Zinssatz von 5 Prozent für die Berechnung der Tragbarkeit. Zwar ist eine flächendeckende Senkung momentan unwahrscheinlich, aber der Hypothekarmarkt ist nicht zuletzt durch neue Anbieter und Geschäftsmodelle zunehmend in Bewegung und bietet Kunden Alternativen. Weiterlesen
Zinsen bleiben im Euroraum weiterhin tief

Zinsen bleiben im Euroraum weiterhin tief

Der Rat der Europäischen Zentralbank (EZB) hat erwartungsgemäss am letzten Mittwoch, 19 . Januar 2017 keine Kurskorrektur vorgenommen. Der Leitzins bleibt unverändert bei null Prozent. Steigende Energiepreise haben zuletzt im Dezember die Inflation im Euro-Raum im Vergleich zum Vorjahresmonat auf durchschnittlich 1,1 Prozent gehievt und damit Kritikern der ultra-lockeren Geldpolitik Aufwind gegeben. Die Schweizer Nationalbank (SNB) ist auch weiterhin gezwungen, der expansiven Geldpolitik der EZB Folge zu leisten und die Zinsen im negativen Bereich zu belassen. Weiterlesen
3 Fragen an Michael Hartmann, Leiter Vertrieb MoneyPark

3 Fragen an Michael Hartmann, Leiter Vertrieb MoneyPark

Das Jahr 2017 hat gerade begonnen – Zeit, unserem Leiter Vertrieb drei Fragen zum Immobilienmarkt 2017 zu stellen. Wer sollte 2017 eine Immobilie kaufen? Und bleibt der Immokauf trotz eventuell sinkenden Referenzzinssatzes attraktiv? Ebenfalls interessiert hat uns, ob eine Senkung des kalkulatorischen Zinssatzes vonseiten der Banken zu erwarten ist. Weiterlesen
Jahresausblick 2017

Jahresausblick 2017

Das vergangene Jahr war für Anleger und Sparer herausfordernd. Tiefe Zinsen und Verwerfungen an den Börsen machten den Anlegern das Leben schwer. Für die Hypothekarnehmer indes war das Jahr 2016 äusserst attraktiv und geprägt von neuen Tiefstständen bei den Hypothekarzinsen. Weiterlesen
Schweizerischer Baupreisindex leicht gesunken

Schweizerischer Baupreisindex leicht gesunken

Zwischen April und Oktober 2016 ist der Baupreisindex um 0,5% gesunken. Die Preisrückgänge betreffen vor allem den Hochbau, am stärksten betroffen ist die Region Ostschweiz. Der Index bestätigt damit seine seit Oktober 2015 fallende Tendenz und befindet sich nach einem zwischenzeitlichen Hoch wieder auf dem Niveau des Jahres 2012. Weiterlesen
Zögerlicher Zinsschritt des Fed

Zögerlicher Zinsschritt des Fed

Am Mittwochabend hat das Fed eine weitere sanfte Erhöhung der Leitzinsen um 0,25 Punkte kommuniziert. Die aktuellen Arbeitsmarktdaten, die steigenden Inflationserwartungen sowie die guten Konjunkturaussichten hatten diesen Schritt erwarten lassen. Die Schweiz indes bleibt im Korsett der expansiven Geldpolitik der Europäischen Zentralbank gefangen, auch wenn wir mittlerweile die Talsohle bei den Zinsen wohl durchschritten haben. Weiterlesen
Trump-Wahl beeinflusst Hypo-Zinsen

Trump-Wahl beeinflusst Hypo-Zinsen

Die überraschende Ernennung Donald Trumps zum neuen US-Präsidenten wird nicht ohne Einfluss auf den Schweizer Immo- und Hypo-Markt bleiben. Eigenheim-Besitzer und Investoren dürfen sich auf weiter steigende Wohnungs- und Häuserpreise freuen. Im Nachzug der Wahl sind die Zinsen zwar gestiegen. Trotzdem ist mit anhaltend günstigen Konditionen für Hypothekarkunden zu rechnen. Weiterlesen
Page 1 of 212