MoneyPark - Ihre Hypothek

US-Notenbank erhöht zum zweiten Mal die Zinsen

Am Mittwochabend hat die US-Notenbank die zweite Erhöhung der Leitzinsen um 0,25 Prozentpunkte in diesem Jahr kommuniziert. Der Zinsschritt kommt wenig überraschend, hat der Terminmarkt die Wahrscheinlichkeit doch vorgängig mit deutlich über 90 Prozent bewertet. Grund für die weitere zinsseitige Straffung sind insbesondere die positiven Arbeitsmarktdaten. Die SNB wird den Zinsschritt des Fed an der morgigen Sitzung kaum nachvollziehen können. Die Marktteilnehmer erwarten weiterhin negative Leitzinsen bis mindestens Ende 2018. Hyponehmer dürfen sich also auch weiterhin über ultragünstige Zinsen freuen, wenngleich die Unterschiede zwischen den Anbietern hoch bleiben. Weiterlesen
Zinsprognose

Zinsprognose Juni 2017: Am Zinsmarkt macht sich Sommermüdigkeit breit

Nach einem turbulenten April zeigt sich der Mai zinsseitig eher träge. Per Ende Monat liegen die Zinsen praktisch auf gleichem Niveau wie im Vormonat. Trotz mehrheitlich unveränderter Schaufensterkonditionen im Mai, sinkt per 2. Juni der Referenzzinssatz für Mieten auf 1.5 Prozent. Mieter können nun eine Mietzinsreduktion bei ihrer Hausverwaltung geltend machen und sich zumindest theoretisch über einen Senkungsanspruch in Höhe von 2.91 Prozent freuen. Nichtsdestotrotz bleibt Wohneigentum angesichts der äusserst attraktiven Konditionen im Zinsmarkt vorteilhaft, lassen sich die Wohnkosten als Eigentümer im Vergleich zum Mieter doch um 10 bis 50 Prozent reduzieren. Weiterlesen

Hypothek tranchieren kostet Kunden Millionen

Viele Hypothekarnehmer verteilen die Hypothekarschuld – häufig einzig auf expliziten Rat ihres Bankberaters – auf mehr als eine Tranche und begeben sich so unwissentlich in Geiselhaft der Banken. Dies, weil eine Ablösung bei einem anderen Anbieter nur dann möglich ist, wenn die einzelnen Tranchen nicht länger als 24 Monate auseinanderliegen. Kumuliert bezahlen die Immobilienbesitzer so zwischen 240 und 290 Millionen Franken zu viel pro Jahr, da sie das Angebot der Hausbank alternativlos annehmen müssen.Weiterlesen

Ohne Umweg zur günstigsten Hypothek

Der Traum ist zum greifen nah, das Traumobjekt schon im Visier. Doch auf dem Weg ins Eigenheim gilt es noch die letzte Etappe zu überwinden: die Finanzierung. Als Erstkäufer verliert man im Labyrinth aus verschiedenen Anbietern und Produkten schnell die Orientierung. MoneyPark zeigt Ihnen den direkten Weg zur günstigsten Hypothek. Weiterlesen
Zinsprognose

Zinsprognose Mai 2017: Wechselhafte Zinsen prägen den April

Zinsprognose Mai 2017: Der April zeigt sich nicht nur wettertechnisch launisch und wechselhaft. Auch die Zinsen schlagen teilweise heftig aus. Die 5-jährigen Festhypotheken legen eine regelrechte Achterbahnfahrt hin und steigen und fallen im Wochenrhythmus. Auch bei den 10-jährigen Festhypotheken zeigt sich ein starker Rückgang der durchschnittlichen Richtzinsen. Nur die kurzen Laufzeiten und die Libor-Hypothek zeigen sich unbeeindruckt und bleiben praktisch konstant. Weiterlesen
Brandschutz

Gesetzlicher Brandschutz

Eine massgebende Komponente bei der Planung von Bau-, Sanierungs- und Renovationsvorhaben ist der Brandschutz. Dessen Regelungen müssen nämlich in jedem Falle eingehalten werden, was nicht selten Änderungen am Bauprojekt notwendig werden lässt. Weiterlesen

Rasen säen: 6 Tipps

Neben dem Anbau von Gemüse ist ein gut gepflegter Rasen ein wichtiger Bestandteil der meisten Gärten. Dieser sollte sich vor allem durch zwei Eigenschaften auszeichnen: Er ist dicht und stabil verwurzelt. Um diesen Zustand zu erreichen, haben wir für alle Hobbygärtner unsere 6 wichtigsten Tipps zusammengestellt.

Weiterlesen

Wohneigentum nur noch für Banker und Lehrer?!

Dass ältere und junge Finanzierungsnehmer vom Eigentumserwerb mehr und mehr ausgeschlossen werden, ist bekannt. Mittlerweile sind aber gar ganze Berufsgruppen vom Immobilienkauf praktisch ausgeschlossen. Grund sind die extrem hohen regulatorischen Hürden bei zugleich sehr teuren Immobilien im konservativsten Hypothekarmarkt der Welt. Angestellte im Detailhandel und dem Gastgewerbe haben aus eigener Einkommenskraft in keiner der sieben Schweizer Grossregion Chancen, sich den Traum von den eigenen vier Wänden zu erfüllen. Nur Bankern und Lehrern steht der Weg in die eigenen vier Wände in allen Regionen offen.Weiterlesen
Europa

Q2 Investment Ausblick Europa

Die Augen der Investoren richten sich derzeit auf Frankreich: Keiner der vier Kandidaten wird den ersten Wahlgang am 23. April wohl eindeutig für sich entscheiden können. Die Chancen, dass die rechtsnationale Kandidatin Le Pen aber zumindest die zweite Wahlrunde erreicht, sind durchaus intakt. Bis anhin jedoch geben sich die Märkte in Europa trotz dieses Risikoszenarios betont gelassen. Eine Gelassenheit die bei einem, zwar unwahrscheinlichen aber wie aus der Vergangenheit gelernt, nicht unmöglichen Wahlsiegs Le Pens jäh zu Ende sein könnte. Das Risiko eines, zumindest teilweisen, Auseinanderfallens der Eurozone müsste von den Märkten eingepreist werden mit absehbar negativen Folgen für den Schweizer Franken und die Nationalbank. Weiterlesen
Investment Ausblick Schweiz

Q2 Investment Ausblick Schweiz

Investment Ausblick Schweiz: Seit Jahresbeginn hat der Swiss Market Index (SMI) nach einem im Index-Vergleich katastrophal schlechten 2016 um fast 5 Prozent zugelegt. Angetrieben wird das Wachstum unter anderem von Pharmatiteln, die letztes Jahr noch arg gebeutelt wurden und die Verluste nun zumindest teilweise wettmachen können. Weiterlesen
Prévision

Zinsprognose April 2017: Der April steht im Zeichen der Politik, Hypozinsen mit leichter Aufwärtstendenz

Am 23. April wählen die Franzosen einen neuen Präsidenten. Zwar wird kaum einer der vier Kandidaten im ersten Anlauf die mehr als 50 Prozent zum Wahlsieg benötigten Stimmen erhalten, dennoch steht mit der Kandidatur von Marine Le Pen auch für die internationalen Finanzmärkte ein Risikoszenario zur Wahl, das den ohnehin schon unterbewerteten Euro weiter schwächen könnte, mit entsprechend negativen Folgen für die Schweizer Nationalbank. Weiterlesen
Wohnung mieten über Makler

Wohnung mieten über Makler

Die Lage im Schweizer Wohnungsmarkt ist für Mietinteressenten momentan so schwierig wie selten zuvor. Eine wertvolle Hilfe bei der Wohnungssuche kann das Hinzuziehen eines Maklers sein – hierbei gibt es allerdings einige Punkte zu beachten. Weiterlesen

SNB kann den Zinsschritt des Fed (noch) nicht nachvollziehen

Am Mittwochabend hat das Fed die zweite Erhöhung der Leitzinsen um 0,25 Punkte innerhalb von drei Monaten kommuniziert. Obschon der heimische Markt auch von der SNB eine Zügelung der losen Geldpolitik erwartet, sind der Nationalbank bisher die Hände gebunden. Auf absehbare Zeit bleibt das Zinsniveau in der Schweiz also vergleichsweise tief, auch wenn die Hypothekarzinsen in den letzten Wochen über alle Laufzeiten hinweg leicht anzogen. Weiterlesen
Zinsprognose

Zinsprognose März 2017: Attraktive Hypozinsen im Februar

Zinsprognose März 2017: Die letzte Februarwoche bescherte den Hypothekarnehmern nochmals äusserst attraktive Hypothekarzinsen. Die Abschläge für 5- bzw. 10-jährige Festhypotheken betrugen zwischen 3 und 6 Basispunkten im Vergleich zur Vorwoche. Während sich Hauskäufer über tiefe Zinsen freuen, profitieren Mieter weitaus weniger von dem ultratiefen Zinsumfeld. Zwar sinkt auch der Referenzzinssatz für Mieten kontinuierlich, die Mieten indes steigen weiter. Weiterlesen
Gemüse

Gemüse im Garten anpflanzen – 4 Tipps

Mit unseren 4 Tipps pflanzen Sie erfolgreich Gemüse im eigenen Garten an. Wenn Besuch kommt, macht sich selbst angepflanztes Gemüse auf dem Teller besonders gut – und abgesehen davon kann hierdurch auch der eigene Garten verschönert werden. Doch was muss man beim Anpflanzen von Gemüse beachten? Weiterlesen

Mieter zahlen mehr

Jedes Jahr zahlen Mieter in der Schweiz kumuliert zwischen 8 und 9 Milliarden Franken mehr als Eigentümer. Pro Monat beträgt die Ersparnis eines Immobilienbesitzers im Vergleich zum Mieter zwischen 130 und 730 Franken abhängig von der Höhe der Hypothek und der Grösse der Immobilie. Pro Jahr sparen Eigentümer so zwischen 1‘600 und 8‘800 Franken. Weiterlesen

Jetzt den monatlichen MoneyPark Newsletter erhalten: