Jetzt ist auch die Raiffeisen «too big to fail»

von / 13 August 2014
mm icon

Ein Kollaps der Raiffeisen Gruppe würde das hiesige Finanzsystem erheblich schädigen. Zu diesem Schluss kommt die Schweizerische Nationalbank (SNB). Sie hat Raiffeisen deshalb als systemrelevant erklärt.

Neben der Raiffeisen Gruppe gelten auch die UBS, die Credit Suisse und die Zürcher Kantonalbank in der Schweiz als „too big to fail“. Dass sie als systemrelevant eingestuft wird, führt die Raiffeisen auf die starke Marktstellung im inländischen Einlagen- und Kreditgeschäft zurück.

Diese bedeutende Stellung hat die Raiffeisen Gruppe auch in der ersten Jahreshälfte 2014 bewiesen. In dieser Zeit hat sie ihr Hypothekargeschäft weiter ausgebaut. Das Volumen der Hypothekarkredite stieg von Anfang Jahr bis Ende Juni um 2,4 Prozent auf 147,2 Milliarden Franken.

Lesen Sie mehr aus www.tagesanzeiger.ch

(Visited 211 times, 1 visits today)