Erste und zweite Hypothek kurz erklärt

09.12.2015 6:16
Erste und zweite Hypothek kurz erklärt

Der Kreditbedarf entscheidet über den Rang der Hypothek. Wir erklären Ihnen die Begriffe erste und zweite Hypothek.

Nur selten kann man sich eine Immobilie gleich vollständig aus Eigenmitteln finanzieren. Die meisten Immobilienkäuferinnen und -käufer benötigen Fremdkapital in Form einer Hypothek. Je nachdem wieviel Fremdkapital man braucht, spricht man von erster oder zweiter Hypothek.

Erste oder zweite Hypothek abschliessen?

Ob Sie nur eine erstrangige oder auch eine zweitrangige Hypothekartranche benötigen, hängt von Ihrem individuellen Finanzierungsbedarf ab. Eine so genannte erste Hypothek gibt es normalerweise bis zu einer Belehnung von 65 Prozent. Eine zweite Hypothek gewähren Finanzinstitute auf eine Belehnung zwischen 65 bis 80 Prozent. Die Belehnung beschreibt das Verhältnis zwischen der Hypothekarsumme und dem Wert der Wohnung bzw. des Hauses. Je höher die Liegenschaft belehnt wird, desto mehr Fremdkapital hat der Kreditnehmer also aufgenommen. Ihre individuelle Belehnung entnehmen Sie ganz einfach dem MoneyPark Hypothekenrechner.

Lernen Sie mehr zum Thema Belehnung.

Erste und zweite Hypothek müssen beim gleichen Anbieter abgeschlossen werden

Angenommen Sie benötigen mehr als 65 Prozent Fremdkapital, so sind Sie für die zweite Hypothek an denselben Anbieter gebunden. In der Schweiz ist es kaum möglich, die erste und die zweite Hypothek bei unterschiedlichen Finanzinstituten abzuschliessen. Denn anders als in vielen europäischen Ländern gibt es in der Schweiz kaum Institute, die lediglich im so genannten zweiten Rang finanzieren (mehr zu den Rängen erfahren Sie unten).

Produkt-Mix über mehrere Hypothekartranchen

Wer seine Hypothekarschuld in mehrere Tranchen unterteilt, kann für jede Tranche ein anderes Produkt wählen. Belehnen Sie die Immobilie zu mehr als zwei Dritteln des Immobilien-Werts, werden Sie oft mindestens zwei Tranchen wählen müssen, da die erste und zweite Hypothek meist zu unterschiedlichen Konditionen angeboten wird.

Sie können dann aber beispielsweise Libor- und Festhypotheken miteinander kombinieren. Allerdings sollten Sie auch bei der Tranchierung der Hypothek jeweils darauf achten, sich nicht noch stärker an einen Anbieter, bspw. durch eine ungünstige Wahl der Laufzeiten, zu binden. Eine Tranchierung der Hypothekarlast ist selbstverständlich auch möglich, wenn Sie nur im ersten Rang finanzieren, also weniger als 65 Prozent Fremdkapital benötigen.

Zweite Hypothek

Pflicht zur Amortisation nur bei zweitrangigen Hypotheken

Seit 2014 gelten strengere Regeln für die Amortisation der zweiten Hypothek. Hypothekarnehmende müssen ihre zweite Hypothek innerhalb von 15 Jahren (nicht mehr innert 20 Jahren) oder bis zum Erreichen des Pensionsalters amortisieren. Eine Pflicht zur Amortisation besteht bei der ersten hingegen nicht. Ob Sie die Hypothek stehen lassen oder dennoch weiter amortisieren, hängt von Ihren Lebensumständen, steuerlichen Aspekten und Ihren Anlage-Alternativen ab. Unsere Berater stehen Ihnen bei Fragen zur Amortisation oder der Wahl des richtigen Hypothekarmix‘ gerne zur Verfügung. Vereinbaren Sie einfach online einen Beratungstermin in einer unserer Filialen.

Die Ränge bei der ersten und zweiten Hypothek

Die Bezeichnung des Ranges bezieht sich jeweils auf die Rangfolge bei der Grundschuld: Die Forderungen der Gläubiger im ersten Rang werden jeweils prioritär bedient. Reicht bspw. bei einer Zwangsversteigerung der Verkaufserlös nicht zur Deckung sämtlicher Forderungen, haben die Gläubiger im zweiten Rang das Nachsehen. Daher verlangen Finanzinstitute für den Abschluss einer zweiten Hypothek häufig einen etwas höheren Zinssatz. Einen Überblick zu aktuellen Zinsen erhalten Sie hier.

Nutzen Sie unseren Hypothekenrechner

Nimmt es Sie wunder, ob Sie sich Ihr Traumhaus oder Ihre Traumwohnung leisten können? Finden Sie es mit unserem Hypothekenrechner heraus!

Hier geht’s zum Hypothekenrechner.

(Visited 22'901 times, 3 visits today)

Verwandte Artikel

Hypothekarzinsniveau sinkt überraschend deutlich – Einschätzung Hypothekarzinsen September 2021

Hypothekarzinsniveau sinkt überraschend deutlich – Einschätzung Hypothekarzinsen September 2021

Der Welthandel profitiert weiterhin von Nachholeffekten...

Finanzierungs- und Immobilien Update H1 2021: Preisanstieg hält schweizweit an und Zinsanstieg hinterlässt Spuren bei der Hypothekarwahl

Finanzierungs- und Immobilien Update H1 2021: Preisanstieg hält schweizweit an und Zinsanstieg hinterlässt Spuren bei der Hypothekarwahl

Der Zinsanstieg vom Februar 2021 hinterlässt...

Tipps zur Erneuerung von Hypothek und Immobilie

Tipps zur Erneuerung von Hypothek und Immobilie

MoneyPark Ratgeber – Ihre Immobilie ist...

Zinsprognose bis Ende 2022 – Weiterhin tiefe Hypothekarzinsen erwartet

Zinsprognose bis Ende 2022 – Weiterhin tiefe Hypothekarzinsen erwartet

Unsere Zinsprognose: Wir sehen bis Ende...

Tipps zu Geldmarkt- oder Festhypothek

Tipps zu Geldmarkt- oder Festhypothek

MoneyPark Ratgeber – Geldmarkt- oder Festhypothek:...

Des Schweizers liebste Hypothek

Des Schweizers liebste Hypothek

Knapp 80 Prozent des Hypothekarvolumens läuft...

Nichts mehr verpassen?

Melden Sie sich für unseren Newsletter an, um nützliche Informationen zu erhalten.

Danke für Ihre Anmeldung!

MoneyPark AG Der führende unabhängige Hypothekar- und Immobilienspezialist der Schweiz. hat 4,46 von 5 Sternen 151 Bewertungen auf ProvenExpert.com