MoneyPark - Ihre Hypothek

Brexit-Schock zementiert Zinstief

24.06.2016 7:42
Brexit-Schock zementiert Zinstief

Mit dem Brexit dürften Schweizer Hypotheken noch günstiger werden. In der Woche  des Entscheids hatten die Zinsen für Immobilienkredite über alle Laufzeiten bereits neue Tiefstwerte erreicht.

Das Britische Volk hat entschieden: Das Vereinigte Königreich tritt aus der Europäischen Union aus. Während sich die Gemeinschaft sowie auch die Insel in einer Krise mit unberechenbarem Ausgang wiederfinden, ist die Wirkung auf den Schweizerischen Hypothekarmarkt absehbarer:

  • Der Austritt schwächt das Britische Pfund und den Euro. Infolgedessen flüchten mehr Anleger in den Schweizer Franken. Eine entsprechende Entwicklung konnte man bereits seit Anfang Jahr sowie insbesondere seit Anfang Juni in den Forward-Währungskursen ablesen. Die Schweizerische Nationalbank wird mit hoher Wahrscheinlichkeit genötigt sein, ihre ultra-expansive Geldpolitik noch länger fortzuführen als bisher angenommen, will sie dem Aufwertungsdruck auf den Franken standhalten. Eine weitere Senkung der bereits jetzt weltweit tiefsten (Negativ-)Zinsen zur Stützung der Exportwirtschaft halten wir für gut möglich. „Ich gehe zudem davon aus, dass die hiesigen Leitzinsen nun noch länger negativ bleiben werden“, sagt Stefan Heitmann, CEO von MoneyPark. „Somit dürften auch Schweizer Hypotheken – gerade auch langlaufende – auf Sicht der nächsten zwei bis drei Jahre extrem günstig bleiben.“
  • Die Volatilität und Unsicherheit auf den Aktien-, Bond- und Rohstoffmärkten ist mit der Annahme des Britischen Referendums massiv gestiegen. Auch wenn die Börsen das Szenario schon in Teilen eingepreist hatten, ist die Dauerverunsicherung über die jetzt anstehenden Schritte und die volkswirtschaftlichen Auswirkungen Gift für jedes Börsenbarometer. Der Austritt wird sich über Jahre hinziehen und die späteren Verträge müssen nicht nur vom Englischen Parlament, sondern auch von den anderen Parlamenten des Königreichs gutgeheissen werden. Vor allem in Schottland könnte der Brexit zudem ein zweites Unabhängigkeitsreferendum auslösen. In diesem turbulenten Umfeld ist es für Banken und nicht zuletzt für Versicherungen schwierig, ihre Kundengelder langfristig rentabel anzulegen. Hypotheken stellen für sie noch eine der interessantesten Anlageoptionen dar, insbesondere solche mit langen Laufzeiten. Entsprechend könnten besonders diese Kredite zumindest kurzfristig nochmals günstiger werden.

Hypotheken sind bereits jetzt rekordgünstig

Seit Anfang Jahr – also schon weit vor dem Brexit – sind Schweizer Hypotheken kontinuierlich günstiger geworden. Als Folge der hochexpansiven Währungspolitik insbesondere der EZB und zuletzt der Brexit-Sorgen fielen die durchschnittlichen Zinsen für Schweizer Hypotheken per diese Woche über alle Laufzeiten auf neue Rekord-Tiefstwerte: Noch nie war es so günstig, einen Immobilienkredit aufzunehmen. Die beliebten 10-jährigen Festhypotheken werden nun im Schnitt erstmals für unter 1,5% Jahreszins angeboten, für viele Kunden realisierten wir zuletzt auch 10-jährige Fixhypotheken unter/um 1%.

  • Libor-Hypotheken gibt es aktuell zu Ø 1% Jahreszins
  • 2-jährige Festhypotheken gibt es zu Ø 1,1% Jahreszins
  • 5-jährige Festhypotheken gibt es zu Ø 1,14% Jahreszins
  • 7-jährige Festhypotheken gibt es zu Ø 1,24% Jahreszins
  • 10-jährige Festhypotheken gibt es zu Ø 1,47% Jahreszins

Brexit

Klicken Sie auf die Grafik, um diese grösser darzustellen. Datengrundlage: Richtzinsen von über 30 Banken und Versicherungen im Durchschnitt. Quelle Libor-CHF Zinsen: ICE Benchmark Administration. Grafik: MoneyPark. Stand: 20.6.2016.

Hinweis: Die oben ersichtlichen Durchschnittswerte der online angepriesenen Richtzinsen zeigen nur die halbe Wahrheit: Wer vergleicht und geschickt verhandelt (bzw. am besten direkt professionell verhandeln lässt), kommt nahezu immer an weitaus bessere Offerten.

Fazit: Brexit zementiert die Tief(st)zinsphase für Hypothekarnehmer

Mit dem Austritt der Briten aus der Europäischen Union dürften die Schweizerischen Leitzinsen noch lange negativ bleiben. Für Banken und Versicherungen bleiben Immobilienkredite in der Schweiz im aktuellen Umfeld zudem eine der wenigen rentablen und insbesondere sicheren Anlagen. In der Folge gehen wir davon aus, dass die aktuelle Tiefstzinsphase auf dem hiesigen Hypothekarmarkt noch länger Bestand haben wird. Haus- und Wohnungskäufer sowie Refinanzierer profitieren anhaltend von Traumkonditionen.

Mit persönlicher, unabhängiger Beratung zur besten Hypothek

MoneyPark findet für Sie mit unabhängiger, persönlicher Beratung die beste Hypothek aus den Angeboten von über 90 Anbietern. Ihr persönlicher Hypo-Spezialist definiert mit Ihnen die optimale Finanzierungsstrategie und nimmt Ihnen sämtlichen Aufwand ab. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Brexit Hypotheken Zinsen

Nutzen Sie unseren Hypothekenrechner

Mit dem Hypothekenrechner von MoneyPark erfahren Sie, ob Ihr Finanzierungswunsch in die aktuellen Branchenvorgaben passt – Experten sprechen von Tragbarkeit und Belehnung.

Über MoneyPark

MoneyPark ist die schweizweit führende technologiebasierte Beratungsplattform für Finanzprodukte und spezialisiert auf die unabhängige Vermittlung von Hypotheken und Vorsorgeprodukten sowie auf Vermögensverwaltung. MoneyPark bietet keine eigenen Finanzprodukte an, sondern offeriert seinen Kunden maximale Auswahl, unabhängige Beratung und direkten Abschluss. Die persönliche Kundenberatung erfolgt entweder in einer der MoneyPark-Filialen oder mittels Online-Beratungstools.

screenshot

(Visited 1'789 times, 1 visits today)

Jetzt den monatlichen MoneyPark Newsletter erhalten:

MoneyPark AG der grösste unabhängige Hypothekarvermittler der Schweiz. hat 4,28 von 5 Sternen 112 Bewertungen auf ProvenExpert.com