MoneyPark - Ihre Hypothek

Anschlussfinanzierung zur richtigen Zeit

18.04.2016 3:50
Anschlussfinanzierung zur richtigen Zeit

Läuft eine Hypothek aus, braucht es eine Anschlussfinanzierung. Abhängig von der Restlaufzeit sind verschiedene Massnahmen angebracht.

Maximal 6 Monate bis zur Anschlussfinanzierung

Spätestens ein halbes Jahr bevor Ihre Hypothek ausläuft sollten Sie im Kreditvertrag nachsehen, ob Ihre Hypothek an eine Kündigungsfrist gebunden ist. Es gibt einige wenige Schweizer Anbieter, bei denen Festhypotheken an eine Kündigungsfrist von bis zu 6 Monaten geknüpft sind, normal sind aber 3 Monate. Verpassen Sie die Frist, wandeln manche Banken den Kredit automatisch in eine teure variable Hypothek um.

Unter Berücksichtigung der jeweiligen Frist können Sie nun Ihre Hypothek kündigen und die Anschlussfinanzierung mit dem aktuellen oder einem anderen Anbieter angehen.

Mehr zu den Kündigungsfristen je nach Produkt (Libor-Hypothek, variable Hypothek oder Festhypothek) und weitere nutzwertige Ratschläge zur Anschlussfinanzierung finden Sie in unseren 10 Tipps zum Thema Hypothek ablösen. Einen Überblick über die besten Optionen für Ihre Anschlussfinanzierung erhalten Sie zudem hier in unserem Hypothekenvergleich.

7-24 Monate bis zur Anschlussfinanzierung

Für Ihre Anschlussfinanzierung können Sie sich die heutigen Zinsen bis zu zwei Jahre im Voraus sichern. Das lohnt sich speziell dann, wenn Sie von steigenden Zinsen ausgehen, aber auch dann, wenn Sie sich frühzeitig um die Ablösung der auslaufenden Hypothek kümmern möchten.

Die meisten Anbieter verlangen für die Dienstleistung einen sogenannten Forward-Zuschlag (auch Termin-Zuschlag genannt). Die Höhe des Forward-Zuschlags steigt mit der Vorlaufzeit, sprich mit der Dauer, bis die Anschlussfinanzierung startet. Der Forward-Zuschlag beträgt normalerweise 0.2 bis 0.5 Prozentpunkte, es gibt jedoch auch Anbieter, die auf den Zuschlag verzichten.

Manche Anbieter offerieren Forward-Hypotheken bis zu 24 Monate oder gar noch länger im Voraus, 12 Monate als Maximum sind jedoch weiter verbreitet. Mehr Infos zum erfolgreichen Wechsel einer Hypothek finden Sie hier.

Anschlussfinanzierung

Mehr als 12 Monate bis zur Anschlussfinanzierung

Beträgt die Restlaufzeit mehr als 12 Monate, kann die Hypothek in den meisten Fällen nur mittels einer vorzeitigen Kündigung aufgelöst werden. Den vorzeitigen Ausstieg aus dem Hypothekarvertrag muss der Hypothekarnehmer jedoch oftmals teuer bezahlen: Die zu entrichtende Vorfälligkeitsentschädigung ist in der Regel so hoch, dass sich das vorzeitige Auflösen des Vertrags nur dann lohnt, wenn der neue Zinssatz im Vergleich zum aktuellen deutlich tiefer ist.

Eine Faustregel besagt, dass sich der Ausstieg lohnt, wenn der Unterschied zwischen neuem und aktuellem Zinssatz mindestens 1.5% und die Restlaufzeit mindestens 1 Jahr beträgt. Je nach Kanton kann die Vorfälligkeitsentschädigung zudem bei den Steuern berücksichtigt werden, was die Strafzahlung etwas weniger teuer bzw. die Anschlussfinanzierung günstiger werden lässt. Weitere Informationen zum Thema Hypothek kündigen finden Sie hier.

Mit MoneyPark zur optimalen Anschlussfinanzierung

Wir finden für Sie aus den Angeboten von über 75 Anbietern die beste Hypothek für Ihre Anschlussfinanzierung und definieren mit Ihnen die passende Finanzierungsstrategie für Ihren konkreten Fall. Unsere erfahrenen Berater kennen die Tipps & Tricks zum Thema Anschlussfinanzierung und freuen sich, zusammen mit Ihnen die beste Lösung zu finden.

 

Anschlussfinanzierung


MoneyPark – grösster unabhängiger Hypothekar- und Immobilienspezialist
100+ Partner | 25+ Filialen | 3 Mia.+ Hypothekarvolumen p.a.

(Visited 1'191 times, 1 visits today)

Jetzt den monatlichen MoneyPark Newsletter erhalten:

MoneyPark AG der grösste unabhängige Hypothekarvermittler der Schweiz. hat 4,34 von 5 Sternen 85 Bewertungen auf ProvenExpert.com