Beratung anfordern

Wie berechnet sich der variable Hypotheken Zinssatz?

MoneyPark Hypothekarberatung

Profitieren Sie von unabhängiger und persönlicher Beratung in einer unserer Filialen oder bequem von Zuhause per Online-Videoberatung.

Jetzt Beratung anfordern

Variable Hypotheken bieten im Gegensatz zur Festhypothek weitaus mehr Flexibilität, da es keine vordefinierte Laufzeit gibt, und der Hypothekarvertrag somit jeweils unter Einhaltung der Kündigungsfristen aufgelöst werden kann. Dies bietet sich vor allem dann an, wenn die Immobilie nächstens verkauft werden soll, oder nur eine Übergangsfinanzierung benötigt wird. Mehr zu variablen Hypotheken lesen sie hier.

Variable Hypothekenzinsen

Banken gestalten variablen Zinssatz

Bis im Herbst 2008 war der variable Hypotheken Zinssatz in der Schweiz ausschlaggebend für die Berechnung der Mietzinsen. Dementsprechend gross war auch der politische Einfluss auf die Zinssetzung. Mit Einführung des Referenzzinssatzes hat der variable Hypotheken Zins an Einfluss verloren und die Banken können seither den Zinssatz frei gestalten. Die Zusammensetzung des variablen Hypotheken Zinssatzes ist daher im Vergleich zur LIBOR-Hypothek sehr intransparent und berücksichtigt im Gegensatz zu anderen Hypothekarprodukten die individuelle Bonität des Kunden nicht; es zahlt also jeder genau gleich viel Zinsen. Seit der Entkoppelung des variablen Hypothekarzinses von den Mieten, hat sich der Zinssatz kaum mehr verändert und verharrt seit 2008 bei rund 2.7%, wie unsere Grafik zur Zinsentwicklung zeigt.

Aktuelle Hypotheken-Zinssätze

LIBOR 3M Hypothek ab

0,59%

Festhypothek 5 Jahre ab

0,66%

Festhypothek 10 Jahre ab

1,00%
Alle Zinsen im Überblick

Die angezeigten Zinssätze sind aktuelle Topkonditionen. Ihr persönlicher Zinssatz kann aufgrund von Belehnung, Tragbarkeit, Hypovolumen und Objektstandort abweichen.